30.06.13 21:00 Uhr
 125
 

Ausstellung im Torburg-Museum in Aachen: So war die Schule zur Kaiserzeit

Das Aachener Torburg-Museum präsentiert jetzt die Ausstellung "Schule zur Kaiserzeit, Schule in Stolberg".

Wie der Name bereits vermuten lässt, finden sich in der Ausstellung Ausstellungsstücke, welche die Schule in der Kaiserzeit vorstellen. Dazu zählen beispielsweise metallene Schreibfedern und hölzerne Federhalter.

Auch auf die damalige Prügelstrafe wird eingegangen. Die Ausstellung wird durch Klassenfotos und Schulbücher ergänzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Ausstellung, Museum, Schule, Aachen
Quelle: www.aachener-zeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bushido oder Kay One sind weder King noch Prince
Fidel Castro auf Kuba beerdigt: Tausende nehmen Abschied
Literaturnobelpreis: Bob Dylan lässt Rede vorlesen, Patti Smith wird Song singen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.06.2013 23:21 Uhr von montolui
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
...ich hab`s immer mit dem Teppichklopfer gekriegt...
Kommentar ansehen
01.07.2013 13:30 Uhr von Jalex28
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
das währe heute aber auch nicht verkehrt so eine Prügelstrafe...
dann würden die Murats und Alis aber regelmäßig mit rotgekloppten Arsch durch die Gegend laufen.
Muahaha
Kommentar ansehen
01.07.2013 13:53 Uhr von V3ritas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Sache mit der Prügelstrafe war die:

Wenn das Mädel oder der Bub in der Schule was mit dem Rohrstock auf die Finger bekommen hat und mit den rotgekloppten Fingern zu seinen Eltern gekommen ist, dann hat er da direkt die nächste Tracht Prügel bekommen. Denn der Lehrer wird seinen Grund gehabt haben und man hat sich anständig zu verhalten in der Schule.

Heute wäre eine Prügelstrafe daher sinnlos....denn heute würden die Eltern das Kind in Schutz nehmen und ihm damit sagen: Nein...DU hast nichts falsch gemacht.

Das ist doch in der Schule heute sowieso die Meinung der Eltern...wenn irgendwas nicht läuft wie es soll, wird die Schuld nicht bei Kind oder Eltern gesucht, sondern als erstes bei den Lehrern. Ob das Kind ein unbelehrbarer Vandalle oder die Eltern verantwortungslose Schlurfies sind interessiert keinen. Im Zweifel ist dann halt in letzter Instanz die Politik schuld.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?