30.06.13 19:29 Uhr
 501
 

Maserati will Ferrari übertrumpfen

Harald Wester, der Vorsitzende von Maserati, hat angekündigt, dass man mehr Fahrzeuge als Ferrari verkaufen will.

So will Maserati mit einem Milliardenaufwand seine Produktpalette erneuern. Am Anfang der Neuausrichtung stehen die Limousinen Quattroporte und Ghibli.

"Diesmal starten wir durch. Die Produktion wurde vollkommen umgekrempelt, die neuen Motoren entstanden im Schulterschluss mit Ferrari, die Modellpalette orientiert sich endlich an den Wünschen des Marktes", so Wester.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Ferrari, Produktion, Ankündigung, Maserati, Erneuerung
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Der umweltschädlichste Dienstwagen gehört Horst Seehofer
Kommune kommt mit Ladestationen nicht nach: Oslo ist mit E-Auto-Boom überfordert
Mercedes: Gelächter auf Facebook über Bezeichnung von neuer X-Klasse

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.06.2013 21:03 Uhr von GCK
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ferrari will überhaupt nicht massenhaft Fahrzeuge verkaufen...

Habe letztens erst irgendwo gelesen das diverse Modelle nur in sehr wenigen Stückzahlen verkauft werden um eben die Exklusivität der Marke zu sichern.

Von daher, soll Masserati doch zum Mainstream Auto werden Ferrari wird’s freuen.
Kommentar ansehen
30.06.2013 21:43 Uhr von keineahnung13
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gehört nicht Maserati zu Ferarie?

naja und manche Ferraries kann man auch nur kaufen wenn man mehrere davon hat^^

naja mein Traumwagen ist es nicht, würde eher Porsche kaufen :)
Kommentar ansehen
30.06.2013 22:34 Uhr von OO88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich habe von beiden gleich viele aktien. kann nur noch reicher werden . danke
Kommentar ansehen
01.07.2013 14:50 Uhr von Dr.Eck
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die Produktion orientiert sich also "endlich" an den Wünschen des Marktes ... was hat sie denn vorher gemacht ?!

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trailer zum wohl letzten Action-Streifen mit Liam Neeson
Schiffsunglück: Mindestens 21 Flüchtlinge ertrinken
Nachrichtensender N24 ab 2018 mit neuem Namen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?