30.06.13 13:54 Uhr
 100
 

Frankreich will 14 Milliarden Euro einsparen

Frankreichs Präsident Hollande kämpft auf verschiedenen Schauplätzen, um die wirtschaftliche Lage seines Landes in den Griff zu bekommen.

Sein Ziel ist eine Verringerung des Haushaltsdefizites um 20 Milliarden Euro. Das will er mit 14 Milliarden Euro an Einsparungen und sechs Milliarden Mehreinnahmen bewerkstelligen.

Dies wolle man hauptsächlich mit Einsparungen bei Gehältern der öffentlichen Hand erreichen. Dafür werde man die Lohnzuwächse begrenzen und im öffentlichen Bereich keine Neueinstellungen vornehmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nightvision
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Euro, Frankreich, Sparen, Francois Hollande
Quelle: www.n-tv.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.06.2013 13:54 Uhr von Nightvision
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Ich hoffe die schaffen das was die sich da vorgenommen haben , wenn die auch noch zusammenbrechen,dann gute Nacht Europa.
Kommentar ansehen
30.06.2013 16:53 Uhr von Tingting
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Nightvision Frankreich ist mal voll fürn A....Kein wunder bei einer 35 std woche. ich arbeite das Doppelte hier und mir gehts gut :) und Deutschland auch. Wenn wir hier noch für die Franzosen zahlen müssen dann ist ein Good-bye EU die bessere alternative.

Die sollen was arbeiten die Franzosen - so wie wir hier in Deutschland

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?