30.06.13 09:32 Uhr
 555
 

Körperschutzmechanismus sorgt für weniger Muskelbelastung bei längeren Gebirgsläufen

Sportwissenschaftlern aus der Schweiz haben einen Schutzmechanismus des menschlichen Körpers entdeckt. Die Forscher untersuchten die extremen Belastungen, denen Gebirgsläufer ausgesetzt sind.

Überraschend stellten die Forscher fest, dass ein länger dauernder Gebirgslauf die Muskulatur weniger belastet hat, als ein kürzerer Lauf. Die Forscher verglichen Läufer des 330 Kilometer langen "Tor des Géants" und des 150 Kilometer langen "Ultra Trail du Mont Blanc".

Die Forscher untersuchten das Blut der Probanden auf Moleküle, die eine Schädigung der Muskulatur anzeigen. Die Kreatinkinase-Werte wurden verglichen und es kam heraus, dass die Läufer der kürzeren Strecke ihre Muskeln zweifach stärker belastet haben, als die Läufer der langen Strecke.


WebReporter: Borgir
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Sport, Belastung, Gebirge, Mechanismus
Quelle: www.handelsblatt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Hundebesitzer haben seltener einen Herzinfarkt
Studie: Sachsen schlafen am schlechtesten
Studie ermittelt die Lieblingssongs von Psychopathen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jamaika ist gescheitert: FPD bricht Koalitionsgespräche ab!
Ägypten: Konzertverbot für Sängerin Sherine Abdelwahab
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?