30.06.13 09:07 Uhr
 179
 

Fußball: Wütende ZSKA Sofia Fans verwüsten Zentrale des nationalen Fußballverbandes

Zu einem Skandal ist es in Bulgarien mit den Fans des vor der Pleite stehenden Fußballklubs ZSKA Sofia gekommen.

So stürmten rund 1.000 Anhänger des Klubs die Zentrale des bulgarischen Fußballverbandes. Mit Pflastersteinen, Feuerwerkskörpern und Raketen schlugen sie Türen und Fenster ein.

Bei dem Vorfall, wo sogar Mobiliar verbrannt wurde, kam es zu keinen Verletzten. ZSKA Sofia drücken Schulden von sechs Millionen Euro und stehen kurz vor der Pleite.


WebReporter: tipico
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Zentrale, Fußballverband, Sofia
Quelle: www.laola1.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia 2018: Deutsches Eishockey-Team besiegt Schweden
Olympia 2018: Deutsche Bob-Frauen holen überraschend Gold
Urteil: Deutsche Fußball Liga (DFL) muss Polizeikosten mittragen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.06.2013 09:08 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Stoitschkow hat den Klub doch gekauft und will ihn wieder wettbewerbsfähig machen.
Kommentar ansehen
30.06.2013 09:23 Uhr von NoPq
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Pyro Show von Levski Fans: http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
30.06.2013 10:08 Uhr von Suffkopp
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Die Show wäre erst dann geil wenn die elendigen Bengalos da nicht wären.
Kommentar ansehen
30.06.2013 12:16 Uhr von TommyJohnson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was wäre das denn dann für ne Show?Geh mal weiter Tennis gucken
Kommentar ansehen
30.06.2013 13:28 Uhr von Suffkopp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@TommyJohnson - eine ungefährlichere? Oder meinst Du etwa die meisten der bengalo-Jünger schalten ihr Hirn ein wenn das Ding brennt?
Kommentar ansehen
30.06.2013 18:51 Uhr von TommyJohnson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Woher weisst du, daß sie das nicht tun?

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?