29.06.13 20:07 Uhr
 3.995
 

Ex-NSA-Mitarbeiter: Die USA "errichten einen totalitären Staat"

William Binney, ein ehemaliger Angestellter des Geheimdienstes NSA, versucht seit vielen Jahren, die Öffentlichkeit über die Abhörpraktiken der Behörde aufzuklären. Er selbst war unter anderem an der Entwicklung der Abhörtechniken beteiligt, die zur Zeit auf der ganzen Welt für Schlagzeilen sorgen.

Die Aussage seitens des Geheimdienstes, dass das derzeitige Ausmaß an Überwachung nötig sei, um potenzielle Gefahrenquellen ausmachen zu können, entspreche nicht der Wahrheit, so Binney. Die NSA verfüge über weitaus effektivere Mittel für solche Zwecke.

Seine Meinung zum Grund der Datensammelwut: "Der einzige Grund, den ich mir für die Datensammlung vorstellen kann, ist dass die NSA zu jedem in diesem Land was in der Hand haben will." Binney folgerte: "Sie sind dabei einen totalitären Staat zu errichten."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ROBKAYE
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Mitarbeiter, Staat, Spionage, NSA, PRISM, Totalitarismus
Quelle: www.golem.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Innenminister Ulbig stellt Lagebericht Asyl vor
Angela Merkels Ex-Ehemann findet ihre Flüchtlingspolitik gut
Künftiger US-Präsident Trump will keine neue Air Force One

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

45 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.06.2013 20:07 Uhr von ROBKAYE
 
+52 | -12
 
ANZEIGEN
"Die USA errichten einen totalitären Staat"

Die USA ein totalitärer Staat??? Das ist doch wie immer alles nur klein geistige Verschwörungstheorie...

Hoch lebe Obama... der erste Diktator, der mit einem Friedensnobelpreis ausgezeichnet wurde....
Kommentar ansehen
29.06.2013 20:13 Uhr von Petabyte-SSD
 
+49 | -3
 
ANZEIGEN
Errichten?
Wieso, wenn er schon vorhanden ist?
Oder glaubt ihr wirklich, der Präsident der Vereinigten Staaten hat irgend was zu bestimmen ? LOOL

[ nachträglich editiert von Petabyte-SSD ]
Kommentar ansehen
29.06.2013 20:15 Uhr von T¡ppfehler
 
+28 | -5
 
ANZEIGEN
Ich habe lange nichts von Perisecor gelesen.
Ist er im Urlaub oder auf Weiterbildung?

[ nachträglich editiert von T¡ppfehler ]
Kommentar ansehen
29.06.2013 20:15 Uhr von KhaosPrinz
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
Der Spiegel hat schon 1989 darüber berichtet.

http://wissen.spiegel.de/...
Kommentar ansehen
29.06.2013 20:22 Uhr von ROBKAYE
 
+27 | -4
 
ANZEIGEN
Perisecor gibt nur seinen Senf zu Themen ab, die er noch als Verschwörungstheorie verreißen kann.... bei diesem Thema würden seine "Ambitionen" wohl nur noch für schallendes Gelächter sorgen ;-)

...oder er ist gerade auf dem Weg nach Washington, um Obama so richtig was an die Schnauze zu hauen, weil er sich schlussendlich doch noch als riesen Arschloch entpuppt hat... ich kann Peris Enttäuschung gut verstehen... der seelische Schmerz ist sicher groß... *lach*

[ nachträglich editiert von ROBKAYE ]
Kommentar ansehen
29.06.2013 21:40 Uhr von Bildungsminister
 
+13 | -20
 
ANZEIGEN
Tut bitte nicht so, als wärt ihr irgendwie besser als Perisecor. Immerhin kann er noch denken und vertritt eine eigene Meinung. Von euch liest man eigentlich immer nur das gleiche, und 99% davon wurden euch von irgendjemandem vorgekaut. Eigene Meinungen kann ich darin nicht erkennen. Lücken in der Argumentation werden dann einfach durch Verschwörungen ergänzt, und schon hat man 1A Polemik vom Zaun gelassen.

Würdet ihr euch die Mühe machen selbst zu denken, dann würdet ihr nicht auf die USA schielen, sondern erst mal vor der eigenen Haustür kehren. Aber nein, man lässt sich lieber ablenken und meint tatsächlich besser als andere zu sein, und diesen dann auch noch Ratschläge geben zu können.

Heuer wird mitunter darüber berichtet, dass der BND massiv in Afghanistan abgehört hat. Vor ein paar Tagen erfuhren wir, dass der BND 100 Millionen in die Überwachung von Telefon und Internet investiert.

Aber ich vergas, das will wahrscheinlich niemand hören. Da müsste man ja das denken Anfangen. Und überhaupt schnüffeln ja nur andere Staaten. Die Deutschen, die wussten noch nicht mal etwas davon. Sie haben auch nicht geholfen. Die sind schließlich total demokratisch und um so vieles besser als die USA.

Mir fallen da wirklich nur noch Herdentiere ein. Euch reicht es wenn man euch beschäftigt, und schon hat man die eigenen Unzulänglichkeiten vergessen. Dabei gibt es hier genug eigene Baustellen. Aber nein, man regt sich lieber über Dinge auf, die irgendwo auf der Welt passieren. Warum sollte man sich auch um die eigenen Probleme kümmern? Das System funktioniert wirklich immer. In der Eurokrise macht man Griechenland zum Feindbild, und alle Deutsche fluchen auf die Griechen. Die AfD verspricht den Ausstieg aus dem Euro, und alle rennen sie. Der BND investiert in Überwachung und ihr regt euch über die USA auf.

Einige von euch tun mir wirklich leid. Ihr lasst euch wie ein Spielball behandeln, und das Schlimme ist, ihr glaubt wirklich etwas Besseres zu sein. Ich verrate euch etwas - Weder ihr, noch Deutschland sind besser. Ihr sucht euch nur einfache Ziele, da muss man dann weder denken, noch muss man selbst aktiv werden, und über das eigene kleine Leben muss man auch nicht nachdenken.

Man sollte meinen, die Menschen wüssten es besser. Aber nein. Wozu auch selber denken. Was die Medien sagen, dass wird schon stimmen. Die haben ja immer Recht, und überhaupt sind sie total seriös und glaubhaft. War ja schon immer so. Also kann man ruhig nachplappern was sie so von sich geben.

Echt traurig...

[ nachträglich editiert von Bildungsminister ]
Kommentar ansehen
29.06.2013 22:02 Uhr von Perisecor
 
+10 | -29
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
29.06.2013 22:07 Uhr von Graf_Kox
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
Blablub eine typische Robkaye "alles ist eine böse Verschwörung" News...


"Der einzige Grund, den ich mir für die Datensammlung vorstellen kann, ist dass die NSA zu jedem in diesem Land was in der Hand haben will."

Aha, die Qintessenz dieser News ist also was sich ein Ex Mitarbeiter so alles vorstellen kann. Wenn die USA gerne alles ausspionieren wollen machen Sie das eben wie auch andere Länder es machen. Daraus direkt zu folgern dass die USA totalitär werden ist total an den Haaren herbeigezogen. Robkaye halt.

Im übrigen widersprecht ihr VTler euch selbst wenn einerseits eh alles schon kontrolliert wird weil ja bekanntlich alle unter einer Decke stecken aber andererseits dann jetzt doch eine Diktatur errichtet werden soll. Wozu wen doch eh schon alles perfekt kontrolliert wird frage ich da.
Kommentar ansehen
29.06.2013 22:08 Uhr von ROBKAYE
 
+12 | -5
 
ANZEIGEN
@Bildungsminister

Gut zu wissen, dass du so genau weißt was ich/wir denken... Kann mich nicht erinnern, dir das mal anvertraut zu haben...Ich dämpfe nur ungern deine ausgeprägte Fähigkeit zur Selbstüberschätzung, aber ich bin generell GEGEN totale Überwachung, oder Bespitzelung ohne eine richterliche Verfügung... ich bin FÜR ein freies Internet! Und mir ist es egal, ob die USA, Deutschland, oder der Vatikan hier angeprangert wird... Ich kritisiere generell jeden, der meint, die Menschenrechte und die Freiheit mit Füßen treten zu müssen...

Alles was du hier von dir gibst ist, genauer betrachtet, schwache Polemik...
Kommentar ansehen
29.06.2013 22:30 Uhr von hasennase
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
was soll die ganze hysterie. seit 60 jahren spionieren 20-30 staaten im rahmen ihrer möglichkeiten alle anderen aus. das ist alles nichts neues allenfalls die effektivität ist heute größer. hat hier keiner geschichtsunterricht gehabt ? in einer informationsgesellschaft ist der besitz von informationen lebenswichtig. deshalb machen wir ja auch mit...
Kommentar ansehen
29.06.2013 22:33 Uhr von Bildungsminister
 
+1 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
29.06.2013 23:01 Uhr von Tek-illa
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
"Letztlich ist er verärgert, weil die NSA nicht nur seinen Lebenstraum eingestampft hat, sondern mit der Entziehung der Sicherheitsfreigabe auch seine Firma. Da ist es natürlich verständlich, dass er um nachzutreten irgendeine Behauptung in die Welt setzt."

Naja das sind schon schwere Anschuldigungen und scheint ja auch was dran zu sein. Zeigen ja die heutigen Enthüllungen in Zusammenhang mit Wanzen der Amerikaner in EU-Gebäuden. Soviel zur "Freundschaft". Das traurige daran ist jedoch noch nicht mal, dass die Amerikaner so weit gehen, sondern die Empörung der EU-Beamten. Jetzt empört man sich weil man plötzlich selbst davon betroffen ist. Vorher waren es halt nur die Bürger, das konnte man tolerieren aber nun wird jeder einzelne EU-Parlamentariar offensichtlich von der NSA bespitzelt. Ich bin gespannt was noch alles kommt. Snowden wird damit immer populärer.

"Was glaubst, du auf welchem Intelligenz- und Wissensniveau Menschen sind, welche im Jahre 2013 von einer solchen Überwachungspolitik überrascht wurden?"

Deine Selbstgefälligkeit ist echt widerlich. Natürlich haben es die meisten gewusst bzw. geahnt, was jedoch das wirklich erschreckende ist, ist doch das Ausmaß der Überwachung und das man sich, trotz der angeblichen "Freundschaft", über hier geltende Rechte hinwegsetzt. Die Bespitzelung der EU-Gebäude kommt noch dazu. Da kannst du mir erzählen, was du willst. Dieses Ausmaß hat keiner kommen sehen und ohne Snowden würden wir jetzt immer noch in den Glauben sein Amerika wäre uns freundschaftlich gesinnt.

"Ganz ehrlich: Wenn ich keine Ahnung von garnichts hätte und in der Nahrungskette so weit unten stünde, dann würde ich mir wahrscheinlich auch die Taschen volllügen, um meinem armseligen Leben wenigstens einen Hauch von Sinn zu geben. Aber gut, das muss ich zum Glück nicht. "

So jetzt lass ich mich kurz nochmal auf dein Niveau herab:
Armseeliges Gewäsch von jemanden der offensichtlich selber noch nichts im Leben gerissen hat. Wer bist du, dass du glaubst du könntest hier andere beleidigen und dich über ihre Stellung in der Gesellschaft lustig machen? Das ist nicht nur ne ganz perfide Art sondern auch ganz charackterschwach. Und du willst noch von Menschen ernst genommen werden? Das ich nicht lache.

Ich freue mich, dass es noch kritische denkende Menschen gibt, die gesellschaftliche Zustände noch hinterfragen. Wenn du kleiner Wicht das nicht kannst, ist das deine Sache. Also tu hier nicht so als wärst du anderen geistig überlegen. Den Schluss lassen deine Kommentare nämlich nicht zu.

[ nachträglich editiert von Tek-illa ]
Kommentar ansehen
29.06.2013 23:07 Uhr von Tek-illa
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
" Das du dich hier aber mit anderen Leuten zusammen rottest, um über eine einzelne Person zu lästern, die sich nach eurer Vermutung nicht mal wehren kann, da nicht anwesend, sagt mir persönlich mehr über dich und deine Person, als es dir lieb sein mag. Die Abfälligkeit wie hier über Personen und nicht über Tatsachen oder zumindest Sachen diskutiert wird, zeigt einfach ein Bild auf, dass du schlicht nicht widerlegen kannst."

Beleidigen sollte man nicht. Aber auch du solltest vielleicht mal reflektieren wen du hier verteidigst. Der gute Perisecor ist doch selber schnell dabei anderen Hetze vorzuwerfen und beleidgen tut er genauso. Das wirft ein genauso schlechtes Licht auf dich lieber Herr Minister. Bisher habe ich übrigens von Ihnen auch noch nichts gehaltvolles lesen dürfen? Wie kommts?
Kommentar ansehen
29.06.2013 23:33 Uhr von TheRoadrunner
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Es gibt über 300 Mio. Menschen in den USA, aber irgendwie schaffen es gewisse Leute hier zielsicher, die rauszupicken, die Müll erzählen ;) Und die Gemeinde klatscht brav Beifall.

Mal ernsthaft: Jemand, der vor 12 Jahren ausgestiegen ist, will wissen, was heute an Technologie verwendet wird? Sorry, aber is n Scherz.

Binney über die Werkzeuge der NSA: "Sie sind bei weitem besser als alles was der KGB, die Stasi, die Gestapo und die SS jemals hatten."
Na sicher, wäre ja auch armselig wenn nicht.

@ Terrorstorm
"Oder er ist endlich vor einen Zug gefallen, wenn ich mal laut denken darf."
Wer eine andere Meinung hat, dem wünscht du den Tod? Damit kannst du vielleicht sogar US-Geheimdienste toppen :)

[ nachträglich editiert von TheRoadrunner ]
Kommentar ansehen
29.06.2013 23:47 Uhr von Perisecor
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
@ Tek-illa

"Dieses Ausmaß hat keiner kommen sehen..."

So ein Unsinn. Wie kommst du dazu, für mehrere Milliarden Menschen zu sprechen, nur weil DU dich nicht frühzeitig informiert hast? Da ich aus der Branche komme, kam das Gespräch zwangsläufig immer wieder mal auf solche Themen und nicht wenige Leute haben recht gut erahnt, dass die Datensammlung quasi grenzenlos ist.


"...und ohne Snowden würden wir jetzt immer noch in den Glauben sein Amerika wäre uns freundschaftlich gesinnt. "

Und weil der BND die Niederlande ausspioniert und der DGSE die USA und der NDB Italien bricht jetzt der große Krieg in der westlichen Welt aus? Das ist doch Unsinn. Sich gegenseitig belauschen gehört, egal in welchem Land, egal ob verbündet oder verfeindet, zum Alltagsgeschäft.

Dass du hier glaubst, die USA würden das machen und andere Staaten nicht zeigt doch, dass du genauso blauäugig an die Sache herangehst wie zuvor. Du hast also rein gar nichts aus der Sache gelernt und nicht einmal für dich Rückschlüsse gezogen - traurig!


Und ja, ich stelle mich über Leute, die total naiv durch´s Leben gehen, lernresistent sind und dann plötzlich eine große Klappe haben. Dass dir das nicht passt, wo du doch der Prototyp dieses Menschentyps bist, kann ich natürlich nachvollziehen.


Des Weiteren ist Auslandsspionage kein Anzeichen für einen totalitären Staat. Das führt deinen ganzen ersten Absatz ad absurdum.



" Der gute Perisecor ist doch selber schnell dabei anderen Hetze vorzuwerfen und beleidgen tut er genauso."

Irgendwann nervt es einfach, wenn es Typen wie du sachliche Argumente ignorieren und stets unnachgiebig auf ihrer Laien-Meinung beharren, egal wie objektiv falsch und unsinnig diese ist.
Da darfst du dich dann auch nicht wundern, wenn ich irgendwann die Sachlichkeit reduziere und auf Polemik und Sarkasmus umschwenke. Das ändert natürlich nichts am prinzipiellen Wahrheits- und Faktengehalt meiner Kommentare - im Gegensatz zu ROBKAYE´s Thesen liegt die Anzahl der Themen, bei denen ich mich hier bei Shortnews geirrt habe, nahe null. Das hat aber, wie bereits erwähnt, auch schlicht damit zu tun, dass ich mich nur dann äußere, wenn ich
a) eine Frage zu dem Thema habe
b) mich in der Thematik gut genug auskenne, um sie halbwegs anspruchsvoll diskutieren zu können

Ich weiß, trollen ist viel cooler und sorgt für mehr lulz, aber vielleicht magst ja auch du dich einfach mal an a) und b) halten. So ganz objektiv ist das doch ein toller Vorschlag, nicht?


@ TheRoadranner

Dass er Organisationen aufzählt, die es seit mindestens 12 Jahren nicht mehr gibt, zeigt doch nur, was für ein unsinniger Vergleich das ist. Ändert natürlich nichts daran, dass die NSA schon alleine aufgrund ihres Budgets, ihrer Mitarbeiterzahl und der technologischen Überlegenheit der USA (zumindest im Bereich Computertechnik) anderen Diensten voraus ist. Dass aber auch GCHQ, Unit 8200 etc. hervorragende Arbeit leisten können, ignoriert er. Aber im Gegensatz zu vielen anderen hat er wohl wenigstens schon einmal von diesen Diensten gehört.
Kommentar ansehen
30.06.2013 00:45 Uhr von Cybertronic
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bin jetzt aber überrascht ...nein, das sowas Menschen tun .
Kommentar ansehen
30.06.2013 00:50 Uhr von ROBKAYE
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Graf_Kox

Ein Staat, der pauschal die gesamte Kommunikation der eigenen Bürger protokolliert und speichert, was gegen Gesetz und Verfassung ist, ist deiner Meinung nach also nicht auf dem besten Wege, totalitär zu werden... (??) Was glaubst du denn wohl, wofür die Daten gesammelt werden? Wahrscheinlich, weil die NSA einfach zu viel Speicherplatz übrig hat und nichts anderes damit anzufangen weiß?

*facepalm*

Du hättest dich in der ehemaligen DDR oder im dritten Reich sicher sauwohl gefühlt... nun ja, jedem das seine...
Kommentar ansehen
30.06.2013 01:02 Uhr von ROBKAYE
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@TheRoadrunner

"Mal ernsthaft: Jemand, der vor 12 Jahren ausgestiegen ist, will wissen, was heute an Technologie verwendet wird? Sorry, aber is n Scherz."

Meinst du, ehemalige NSA und CIA Mitarbeiter haben keine Freunde oder Arbeitskollegen, mit denen sie sich auch nach dem "Austritt" noch treffen und austauschen?

Nur weil du keine Freunde hast, müssen andere auch keine haben? Was ´ne geniale Logik ;-)

[ nachträglich editiert von ROBKAYE ]
Kommentar ansehen
30.06.2013 01:21 Uhr von ROBKAYE
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@Periecor

Geil, wie du immer irgendwelche Schicksale der News-Charaktere psychologisch analysierst und immer irgendwelche fadenscheinigen Gründe "herbeianalysierst", weshalb die Betroffenen anfangen sich gegen das "System" zu stellen, oder sagen wir vielmehr, gegen das Regime...

Das könnte übrigens auch der Grund sein, warum 70% der US-Amerikaner Psychopharmaka schlucken... sie spüren, dass ihre Regierung zu einer Diktatur mutiert, tun jedoch nichts dagegen, weil einfach nicht sein kann, was nicht sein darf... sie wollen verdrängen und diese verückten Gedanken unterdrücken, ignorieren dabei bewußt die warnenden Zeichen der Zeit... und werden zunehmend psychisch labil, verrückt... einzig die Psychopillen helfen da nur noch, um das Elend zu verdrängen...

Schon mal darüber nachgedacht?

Wie ist das eigentlich bei dir? Du bist doch offensichtlich auch kognitiv gesehen hochgradig dissonant veranlagt?

[ nachträglich editiert von ROBKAYE ]
Kommentar ansehen
30.06.2013 02:17 Uhr von ROBKAYE
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Graf_Kox

Blablub eine typische Robkaye "alles ist eine böse Verschwörung" News...

... jeder Mensch, der irgendwann mal so schlau war, die übernatürliche Wesenheit des Weihnachtsmannes infrage zu stellen, ist ein Verschwörungstheoretiker... hör besser auf mit "Begrifflichkeiten" um dich zu werfen, deren Sinn du bis jetzt nicht verstanden hast...
Kommentar ansehen
30.06.2013 02:36 Uhr von ROBKAYE
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Das ist typisch für Perisecor... wenn er mit seinen "fachlich" anmutenden Sprechblasen beim Leser nicht weiterkommt, und bei mir weiß er genau, dass seine Propaganda bei mir nicht mal mehr einen spürbaren Stuhldrang hervorruft, wird er gleich beleidigend und persönlich..

So offenbart er wenigstens allen, welche Art Charakter in ihm steckt ... so disqualifiziert er sich und seine fachliche (in-)Kompetenz in Eigenregie, ohne das man erst lange rumtexten muss ... so muss das sein :-D
Kommentar ansehen
30.06.2013 04:11 Uhr von mikeKritisch
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Bildunsminister:
So unrecht hast Du gar nicht, und wenn ich in meinen Background schaue, weisst Du gar nicht wie recht Du hast.

Das ganze nimmt auch in der BRD sehr bedenkliche Formen an. Die Stasi haette das nicht besser machen koennen.... Man hat Menschen erst unter Kontrolle wenn man etwas gegen Sie in der Hand hat.

Wer hat das nochmal gesagt? Achja die sind ja jetzt alle hier bei uns.

[ nachträglich editiert von mikeKritisch ]
Kommentar ansehen
30.06.2013 07:54 Uhr von perMagna
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
"dass die NSA zu jedem in diesem Land was in der Hand haben will."

Und genau das ist der Punkt. Früher kamen die Braunhemden klingeln, heute wird irgendein politisch inkorrekter Facebookpost ausgegraben. Das wird soweit gehen, dass sich die Bürger zu jeder Zeit beobachtet fühlen und die verfassungsgemäßen Freiheitsrechte aus Angst nicht mehr in Anspruch nehmen.
Kommentar ansehen
30.06.2013 08:10 Uhr von T¡ppfehler
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Endlich ist hier mal wieder etwas los.

Ich finde es bemerkenswert, dass es hier Leute gibt, die tatsächlich der Meinung zu sein scheinen, dass man die USA kritisiert und die zweifelhaften Machenschaften des eigenen Landes einfach akzeptiert.

Ihr werdet Euch noch wundern.
Was meint Ihr, warum Snowden die Enthüllungen nur häppchenweise präsentiert?

Erst wird gewartet, bis der Richtige empört ist, dann ist auch der dran.

Die Überwachung wird doch nicht deswegen moralisch besser, weil sie jedes Land macht?
Kommentar ansehen
30.06.2013 09:04 Uhr von T¡ppfehler
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@ Perisecor
Warum so misstrauisch der eigenen Bevölkerung gegenüber?

Refresh |<-- <-   1-25/45   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?