29.06.13 19:45 Uhr
 201
 

Schweiz: Archäologen entdecken abgebranntes römisches Haus

Bei Ausgrabungen im schweizerischen Frick haben Archäologen die Überreste eines römischen Hauses entdeckt.

Durch die Färbung der Steine ist davon auszugehen, dass das Haus einst ausbrannte. Es stammt aus dem dritten Jahrhundert.

Bereits im vorigen Jahr wurden in diesem Gebiet Grabungen vorgenommen, die zahlreiche Funde zutage förderten. Durch die Funde kann belegt werden, dass in Frick einst eine römische Siedlung stand.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Schweiz, Haus, Fund, Archäologie, Ausgrabung, Römer
Quelle: www.aargauerzeitung.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Atheisten sind intelligenter als religiöse Menschen
Bundesforschungsministerin: Das Deutsche Internetinstitut kommt nach Berlin
Teneriffa: Spuren eines 130-Meter-Tsunamis gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/Österreich: Thorsten Fink liefert sich heftigen Streit mit Moderator
NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel
Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?