29.06.13 18:37 Uhr
 362
 

USA: Immobilienpreise ziehen stark an - Top-Ökonom warnt vor erneuter Blase

Robert Shiller gehört zu den Top-Ökonomen in den USA. Er beobachtet die Entwicklung auf dem US-amerikanischen Immobilienmarkt mit Sorge. Denn in vielen Städten ziehen die Preise für Häuser wieder stark an.

Als einen der Gründe nennt er den starken Zustrom von Investorengeldern von Außen. Im zurückliegenden Jahr stiegen die Preise für Immobilien in 20 Ballungsräumen in den USA im Schnitt um mehr als zwölf Prozent.

"Es sieht aus wie der Beginn der letzten Blase", erklärte Shiller in einem Interview.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Warnung, Ökonom, Immobilienblase, Robert Shiller
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
USA: Amazon plant Supermarkt ohne Kassen
Sodastream muss einen Teil seiner Sprudelflaschen zurückrufen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.06.2013 18:53 Uhr von montolui
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
...und immer der gleiche Fehler...und immer wieder...immer wieder...immer wieder.....
Kommentar ansehen
29.06.2013 21:44 Uhr von Perisecor
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Der Unterschied ist doch ganz klar:

Diesmal kommen die Investoren von außerhalb der USA.
Kommentar ansehen
30.06.2013 11:23 Uhr von Phillsen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich vermute auch eher, dass da n haufen Leute von aussen durch die niedrigen Preise angelockt wurden.
Ich vermute weiter, dass sich sowohl das Interesse von aussen als auch der Preisanstieg schnell gegenseitig einbremsen.

Ist halt verlockend sich mal eben irgendwo ein mehrere Quadratkilometer grosses stück Land zu kaufen für ein paar dollar fufzig.

Oder ne Bude irgendwo in der Wärme für günstig
Bsp:
http://www.immowelt.de/...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?