29.06.13 17:02 Uhr
 585
 

Kommentar: Einseitige Berichterstattung gegen die türkische Regierung von Medien

In den vergangenen Tagen konnte man einen "Propagandafeldzug ohne Gleichen" beobachten, die gegen die türkische Regierung geführt wurde - so schreibt es Bilal Uwe Wilbert in einem Kommentar. Proteste, die ihren Anfang friedlich mit Umweltaktivisten nahmen, seien aufgebauscht und instrumentalisiert worden, um Stimmung gegen die türkische Regierung zu machen.

Die Heuchelei die hier vorliege, könne man beobachten, wenn man sich ähnliche Proteste in Deutschland und anderen westlichen Staaten ansehe, über die ein anderer Ton angeschlagen werde. Die gewalttätigen Aktionen einiger Demonstranten würden in den Medien oftmals vertuscht und einseitig gezeigt.

Die Protestaktion sei von allen möglichen regierungsfeindlichen Gruppen angeführt worden - unter anderem von der TKP (Türkisch Kommunistische Partei), der verbotenen PKK und besonders kemalistische Gruppen. Das ihre demokratischen Rechte unter Erdogan gestärkt wurden, würden diese ignorieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Tamerlan
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Türkei, Regierung, Kommentar, Berichterstattung
Quelle: www.lokalkompass.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesregierung will mit Passentzug gegen Genitalverstümmelung vorgehen
Bayern beschließt nach 16-stündiger Debatte kontroverses Integrationsgesetz
Donald Trump macht Burgerketten-Chef Andrew F. Puzder zu neuem Arbeitsminister

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.06.2013 17:16 Uhr von Nightvision
 
+26 | -5
 
ANZEIGEN
Ich bin Türke und habe verwandte in der Türkei.Die trauen dem Erdogan alle nicht so richtig über den Weg.Das mag daran liegen ,das wir aus der Westtürkei sind und ein bisschen Bildung haben.
Den wirtschaftlichen Erfolg kann ihm keiner absprechen,aber seine Tendenz die Türkei zu Islamisieren geht uns zu weit.Die Türkei ist laut Verfassung sakulär und so sollte es auch beleiben.Religion hat nichts in den Staatsgeschäften zu suchen,das sollte jedem seine Privatangelegenheit sein.Alle Religionen sind Türkischer Verfassung gleich ,also begehen die türkischen Politiker Verfassungsbruch,wenn sie eine Religion offen bevorzugen.
Kommentar ansehen
29.06.2013 17:20 Uhr von Tamerlan
 
+4 | -10
 
ANZEIGEN
@Plexee
Dein erster Kommentar hier und du bedankst dich bei den Admins für das Ändern des Titels? Mal abgesehen davon, dass ich den Titel genau so eingereicht habe. :D
Kommentar ansehen
29.06.2013 17:39 Uhr von pest13
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
"Proteste, die ihren Anfang friedlich mit Umweltaktivisten nahmen, seien aufgebauscht und instrumentalisiert worden, um Stimmung gegen die türkische Regierung zu machen."

Was haben denn Kerdogan und Co. erwartet? Etwa, dass die Parkschützer, nach einer Laudung Gas in aller Herrgottsfrühe, sich als Mevlevi-Dervische verkleiden und eine Sema-Zeremonie hinlegen? Auch nach Sir Isaac Newtons lex tertia gilt: "Actioni contrariam semper et aequalem esse reactionem: sive corporum duorum actiones in se mutuo semper esse aequales et in partes contrarias dirigi."

[ nachträglich editiert von pest13 ]
Kommentar ansehen
29.06.2013 18:12 Uhr von Tamerlan
 
+1 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
29.06.2013 18:16 Uhr von hasennase
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
wenn interessiert dieser unsinn. gekaufte propaganda ? den unsinn kann man vielleicht bauern in anatolien erzählen.
Kommentar ansehen
29.06.2013 19:50 Uhr von XFlipX
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Der Kommentar kommt von Bilal Uwe Wilbert -> Landesvorsitzender der MDU-Muslimisch Demokratische Union...als kleines Detail.

XFlipX
Kommentar ansehen
29.06.2013 22:45 Uhr von Nightvision
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@ 29.06.2013 17:21 Uhr von Haberal , das glaube ich dir und ich könnte dir auch 1000 beispiel bringen,die ich konstruieren könnte, aber das macht sie nicht zur wahrheit , sondern nur zu konstrukten.
Kommentar ansehen
29.06.2013 22:47 Uhr von Nightvision
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
29.06.2013 17:45 Uhr von z-ro , ich bin auch "egeli" ^^ vlt liegen wir daher so nah mit unseren meinungen ^^
Kommentar ansehen
29.06.2013 23:08 Uhr von Tamerlan
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Heißt nichts, komme auch aus Gavur Izmir. :P
Kommentar ansehen
30.06.2013 07:41 Uhr von Trallala2
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Ich fange an gleich zu heulen. Die arme türkische Regierung. Wenn hier eine türkische Oma mit einer Zigarette einschläft und das Haus, in dem nur Türken wohnen abfackelt, dann wartet die türkische Regierung nicht paar Tage bis die Polizei in Deutschland das untersuchen kann, dann wird sofort die Deutschland-Ist-Ein-Rassistenland ausgepackt. Erst ein mal zuschlagen, die Gunst der Stunde nutzen, sich auf Kosten der anderen profilieren.

Und jetzt heulen sie. Wie unfair das alles doch ist. Die bösen Demonstranten, die türkische Regierung ist doch so lieb.

Verdammte Pussies.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch" macht das Rennen
Kanada: Sieben Pinguine im Zoo in Calgary ertrunken
Himmelsfeuerwerk - Sternschnuppen in den nächsten Tagen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?