29.06.13 13:25 Uhr
 3.673
 

Microsoft erklärt: Darum gibt es bei Windows 8.1 kein Startmenü

Nachdem Microsoft beim Betriebssystem Windows 8.1 wieder den Startknopf zurückkehren ließ, äußerte der Konzern nun, dass eine Rückkehr des Startmenüs die Kunden nur verwirrt hätte, weshalb man darauf verzichtet habe.

Heise meldete, dass das Startmenü und der Startbildschirm quasi die gleiche Funktion hätten. Beides anzubieten, würde die Kunden nur verwirren.

Der neue Startbutton, ShortNews berichtete bereits, wird auch andere Funktionen bieten. Man kann zum Beispiel eine Seite für alle Apps aufrufen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Microsoft, Windows, Windows 8, Startmenü
Quelle: www.gamestar.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Microsoft hört auf, Windows 7 und Windows 8.1 zu verkaufen
Windows 8: Bald wird es keine Updates mehr geben
Kampf der Betriebssysteme: Windows 8.1 zieht endlich an Windows XP vorbei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.06.2013 13:47 Uhr von owenhart
 
+8 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
29.06.2013 13:49 Uhr von T¡ppfehler
 
+18 | -2
 
ANZEIGEN
Ein Startbutton ohne Startmenü verwirrt die Leute nicht?
Dann muss man wohl immer noch einen weiteren Startbutton installieren, um an das Startmenü zu kommen.
Kommentar ansehen
29.06.2013 14:50 Uhr von MegaIdiot
 
+5 | -11
 
ANZEIGEN
@T¡ppfehler

Diese bunte Kacheloberfläche die sich auftut nachdem man die linke untere Ecke berührt hat/die Win Taste gedrückt hat _ist_ das Startmenü!
Es heisst zwar Startbildschirm, aber um ehrlich zu sein erfüllt es immer noch den selben Zweck.

Wieso gibt es eigentlich so unheimlich viele Idioten die der Meinung sind es gäbe kein Startmenü mehr, nur weil es kein schmaler Balken mehr an der linken Seite ist?
Dass ist doch total bescheuert!
Wo ist denn mein Schreibprogramm?

[Alt]
Liste mit vielen Untermenüs und Ordnern...
Aha, da *Derp

[Neu]
Win Taste, Maus leicht bewegen und ein Blockhaus wird dir entgegen geschwungen.
Ahja, da isses auch schon. *Everything went better than expected

[Pro seit 7]
Win Taste + "Name des Progs" + Eingabe = Win!
Kommentar ansehen
29.06.2013 14:59 Uhr von ThomasHambrecht
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Ich habe den Startbutton auch so gut wie nie gebraucht.

Aber das Kachelmenü in seiner jetzigen Form ist auch nicht übersichtlich. Installiert man 50 VST-Programme hat man 50 mal readme, uninstall, Hilfe, Manual usw. Aber keinen Bezug mehr auf welches Programm sich die 50 x readme.txt beziehen. Es ist nämlich nichts sortiert. Produktiv ist was anderes. Vorher war dies wenigsten in 50 Ordner aufgeteilt.


Greift man mal auf ein seltenes Programm ist man bei 700 unsortierten Kacheln (alle Apps anzeigen) doch restlos verloren. Die hat man auf einem Musiker-PC sehr schnell, durch die vielen VST-Programme.

[ nachträglich editiert von ThomasHambrecht ]
Kommentar ansehen
29.06.2013 17:50 Uhr von Sir-Pumperlot
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Also alle Funktionen des Start-Menüs brauche ich auch nicht.

Was würde Microsoft denn von einem anpassungsfreudigen Startbutton halten, wo man selbst bestimmen kann, was dort angezeigt werden soll. Wo man selbst Verknüpfungen, Makros und Systemfunktionen individuell gestalten kann.

Ich hätte gerne die Herunterfahren (Standby, Neustart etc) funktion, ein paar Shortcuts Systemsteuerung, Netzwerkeinstellungen und so und ein Suchfeld, indem man die anfangsbuchstaben eines Porgrammes eingibt und er dann vorschlägt, welches geöffnet werden soll.

Dann sollte es da einen Optionsbutton geben, mit dem man noch weitere Funktionen hinzufügen kann, sodass sich jeder den Aufbau, das Design und alles selber bauen kann. Vielleicht auch eine Art Theme-Funktion, bei der man unterschiedliche Beispielthemes von Microsoft runterladen kann, wie man es auch aus anderen Bereichen kennt. So sollte doch jeder glücklich sein. Ach manchmal ist Management zu einfach :P
Kommentar ansehen
29.06.2013 20:00 Uhr von MegaIdiot
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@ThomasHambrecht
Hm, "Ordner" kann man sich doch auch noch selber machen.
Bzw sind es nun eher Gruppen.

Und die ReadMe Dateien sind ein Übel aus längst vergangenen Zeiten, da hat sich bei mir der Rechtsklick mit anschliessendem Linksklick auf "Von Start lösen" bewährt.
Sowas wird es mit neuerer Software hoffentlich nicht mehr geben.
Kommentar ansehen
29.06.2013 20:30 Uhr von CrazyWolf1981
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Ich fand das Startmenü übersichtlicher. Bei Modern UI ist ja alles nacheinander, sucht man ein Programm und hat dazu noch viel installiert, ist es unübersichtlich. Da war die Ordnerstruktur einfacher. Ansonsten ist der Startbutton wenigstens eine Erleichterung. Mit Rechtsklick kann man jetzt auch den PC runterfahren, in Programme & Features (zum deinstallieren), Systemsteuerung etc. kommen. Das ging bis aufs runterfahren zwar vorher schon, mit der Maus in die Ecke und Rechtsklick, aber aufm Tablet mit Touch Bedienung nicht. Das war unkonsequent. MS hätte sich echt mehr z.B. von Android anschauen können, zumindest für den Tablet Einsatz, die haben ja gerade für Tab und Phones das bisher gut perfektioniert. Bei MS fängt man direkt wieder bei 0 an und man muss Jahr für Jahr hoffen dass die mal an die Benutzerfreundlichkeit der anderen Systeme rankommen.
Kommentar ansehen
29.06.2013 20:46 Uhr von Trallala2
 
+4 | -10
 
ANZEIGEN
Liebe Leute, jetzt mal Tacheles geredet. Windows ist eine (fast) veraltete Technik eines Desktop-Betriebssystems, das bald kaum einer mehr brauchen wird. Microsoft befindet sich mit seinem Windows da, wo Droschkenhersteller sich 1895 befanden. Wenn man reisen wollte, dann in einer Droschke, aber gelegentlich fuhr schon ein Auto vorbei. Fast alle waren sich sicher, dass das noch die nächsten paar hundert Jahre so sein wird und Autos nur eine Spielerei ist. Genau hier befindet sich Windows jetzt, und Microsoft weiß es. Noch dominieren Desktop-PCs auf der Welt, aber die Technik entwickelt sich in eine andere Richtung.

Nun kommen wir zu Windows. Smartphones und Tablet PC sind die Zukunft, nur hat Microsoft den Zug verpaßt. Also wird jetzt Windows mit der Brechstange kompatibel gemacht. Die Windows-Desktop Nutzer werden zurzeit auf Linie gebracht. Wenn Microsoft das nicht gelingt, dann sind sie auf Kurz oder lang weg vom Fenster. Es ist egal wie viel Verluste man jetzt macht, wenn man den Anschluss verliert, dann ist man weg vom Fenster.

So, und nun unterhalten wir uns welchen Sinn Windows 8 auf einem PC oder Laptop ist. Er ist genauso sinnvoll wie ein Kühlschrank in der Antarktis. Also absolut sinnfrei. Und wenn einige sagen, dass sie mit Windows 8 wunderbar klar kommen und es ein sehr schönes Betriebssystem ist, nun, es gibt auch Leute denen Star Wars Episode I bis III gefällt und die einem klar machen wollen, das Star Wars schon immer die Familiengeschichte der Skywalkers. Mag sein, dass George Lucas das so paar mal behauptet hat, damit der Mist, den er zuletzt fabriziert hat in sich logisch ist, und anscheinend hat er doch tatsächlich paar Millionen Teenager überzeugt, die nicht mit Star Wars IV bis VI aufgewachsen sind, aber jeder der die Orginalgeschichten noch im Kino erlebt hat, weiß, Star Wars war nicht so erfolgreich, weil es eine Familiengeschichte war. Aber anscheinend hat selbst George Lucas nie verstanden wieso seine Filme so vielen Menschen soviel bedeutet haben.

Zurück zu Windows. Es wird Millionen Menschen geben die von Windows 8 fantastisch finden werden, vor allem, weil sie dann als Grobmotoriker endlich beim ersten Mal die übergroßen Buttons mit dem Mauszeiger treffen werden.

Trotzdem, Windows 8 ist ein Betriebssystem für Tablets und Smartphones. Microsoft scheißt auf Desktopnutzer und zwingt sie ein Betriebssystem zu nutzen was für sie unsinnig ist. Aber wer die Kacheltechnik vom PC kennt, der wird sich Windows 8 auch für Tablet kaufen, denn warum zwei verschiedene Systeme lernen?

Also Leute, ihr werden manipuliert. Wenn euch das gefällt, dann meinetwegen, aber seit euch bewußt, dass das hier eine großangelegte Kampagne ist, wo sich Microsoft ausrechnet, am ende auch den Tablet und Smartphone Markt zu beherrschen.
Kommentar ansehen
29.06.2013 21:16 Uhr von Hanna_1985
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Ja, wir werden alle so schrecklich manipuliert. Ich kann Android nicht ab, das Handling/Dateiverwaltung ist ein schlechter Witz. Will man besseres.... tadaaa Drittherstellerapps (DAS SIND KEINE KERNFUNKTIONEN!).

Und, will ich was dagegen sagen? Kommt dann Android 5, 6, 8.563 nicht?. Nein.

Also Option: Altes Handy nutzen oder Zwangsgewöhnen. Bei iOS und Android ist das Hip oder State-Of-The-Art.
Macht Microsoft dasselbe ist es der Untergang des Abendlandes...
Merkwürdige Sichtweisen...

Folgendes verstehe ich nicht: Bei den Appstores wird ständig Schwanzvergleich gemacht, wer wieviele Apps hat. Auf nem Smartphone dutzende Apps installieren machen alle ohne mit der Wimper zu zucken.

Nun bei Windows muss EIN EINZIGES Programm nachinstalliert werden und zu 95% würde niemand von Euch überhaupt merken, dass er an an Win 8 sitzt anstatt an 7.
Aber hier wird geheult als ob Win 8 (oder 8.1) so komplett nutzlos wäre wie ´ne Kuh beim Pflastern.

Erklärt mir das bitte.

[ nachträglich editiert von Hanna_1985 ]
Kommentar ansehen
29.06.2013 21:36 Uhr von MaxBoulet
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Kein Startmenü? Was ist Metro denn sonst?

Danke MS, dass ihr Euch traut, alte Zöpfe abzuschneiden. Keiner braucht diese unübersichtliche Scheisse aus Windows 95.
Kommentar ansehen
29.06.2013 22:02 Uhr von Trallala2
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@CrazyWolf1981

"Ich fand das Startmenü übersichtlicher."

Ich auch.

Sonderbar, wer sich ein Auto kauft, der tankt es gelegentlich auf, füllt Öl nach, macht Wartungen. Keiner würde auf die Idee kommen einen vollen Aschenbecher voll zu lassen, er wird gelegentlich gelehrt. Ab und zu wird auch das innere des Autos aufgeräumt. Aber bei einem Betriebssystem akzeptiert man alles so wie es installiert wurde.

Unübersichtlich? Wieso? Bzw. wieso macht man es nicht übersichtlich? Wieso investiert man nicht fünf Minuten im Monat dazu das, was man als unübersichtlich hält, übersichtlich zu machen? Wenn der Aschenbecher in dem Auto voll ist, was macht man dann? Wirft man die Kippen dann auf den Boden? Wohl nicht. Man wird das Problem lösen und den Aschenbecher leeren. Wieso aber akzeptieren alle ein unübersichtliches Startmenü und jammern dann?

Der Trick ist einfach: das Startmenü ist ein bis zwei Ordner auf dem Laufwerk. Im Explorer einfach öffnen, bestimmte Programme gruppieren, unnötigen Dateien, wie Uninstall, Readme und Help, da auch anderweitig abrufbar, löschen, und schon hat man ein übersichtliches Startmenü. Jedes Programm ist mit max. zwei Klicks startbar. Man muss sich nur ein mal pro Monat fünf Minuten Zeit nehmen und neu hinzugekommene Anwendungen einsortieren.

Ich weiß nicht wie das Metro aussehen wird, wenn man hundert Apps drauf hat.

[ nachträglich editiert von Trallala2 ]
Kommentar ansehen
30.06.2013 00:09 Uhr von Pelle_Pelle
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
selber schuld wer so einen scheiss wie Win 8 nutzt!
Kommentar ansehen
30.06.2013 00:17 Uhr von topreporter
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
blablabla... kriecht nur schön weiter in Microsofts Arsch!
Unglaublich, was hier manche für einen Rotz loslassen.

Wenn Euch Metro,A oder wie immer der Kachelmist heißt, gefällt, dann meinetwegen werdet glücklich damit. Es behauptet ja auch keiner, dass man damit nicht umgehen kann!
Aber keiner kann ernsthaft davon überzeugt sein, dass das alles übersichtlicher ist als mit dem Startmenü.
Wer das behauptet, der nutzt auch keine Verzeichnisse, sondern haut sich seine Dateien alle auf C:\. Selbes Prinzip! Auch dort wird man sich zurechtfinden... nur praktisch ist das nicht.

Und ich hab als Desktop-Nutzer auch null Bock, immer wieder irgendwas rauszuschmeissen. Ich kann an dem scheiss Kachelding nichts sortieren, keine Ordner erstellen oder sonstwas, was die Sache irgendwie auch nur halbwegs übersichtlich machen würde und womit ich meine Dateien schnell finden würde. Also ist es Mist.. ganz einfach.. es ist für diesen Anwendungszweck, nämlich seine Programme schnell zu finden und zu starten einfach nur Mist!

Dass Microsoft mittlerweile (seit Vista glaub ich) mit der Win + Eingabe (Suche) eine ziemlich geile Lösung geschaffen hat, die ich auch überwiegend nutze, ist auch mehr als ok...hat aber mit unserem Thema hier rein gar nix zu tun!
Kommentar ansehen
30.06.2013 03:04 Uhr von mcdar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn dann sollte der Startbildschirm gefälligst die Funktion eines Startmenüs voll erfüllen!

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Microsoft hört auf, Windows 7 und Windows 8.1 zu verkaufen
Windows 8: Bald wird es keine Updates mehr geben
Kampf der Betriebssysteme: Windows 8.1 zieht endlich an Windows XP vorbei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?