29.06.13 12:59 Uhr
 555
 

DJ Tiesto disst Daft Punk

Der niederländische Star-DJ Tiesto hat sich gegenüber der Zeitung "Huffington Post" darüber ausgelassen, wie überbewertet er das französische Musik-Duo Daft Punk findet.

Nach Tiesto würde alles als "f***ing cool" durchgehen, was Daft Punk machen, obwohl er selbst zum Beispiel keine einzige Person kenne, die ernsthaft auf deren Hit-Song "Get Lucky" abfährt.

Derzeit plant Tiesto eine Zusammenarbeit mit dem elektronischen Musik-Pionier Giorgio Moroder, der zuvor bereits mit den beiden Franzosen auf deren aktuellem Album zusammengearbeitet hatte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: the_reaper
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Kritik, Daft Punk, DJ Tiesto
Quelle: www.huffingtonpost.ca
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.06.2013 13:08 Uhr von tipico
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
naja bisschen recht hat er schon Get Lucky ist echt einfach nur mist
Kommentar ansehen
29.06.2013 13:15 Uhr von Borgir
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Also mit der Überschrift konnte ich persönlich gar nichts anfangen. Kein Wort verstanden.
Kommentar ansehen
29.06.2013 13:31 Uhr von Katerle
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
die news oder was es darstellt
liest sich wie ein billiger groschenroman
nur gut das ich diese beiden gestalten nicht kenne
Kommentar ansehen
29.06.2013 13:40 Uhr von Retrobyte
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
"DJ Tiesto disst Daft Punk"

Kollege, wir sind hier nicht beim Hip-Hop,
hier geht´s um elektronische Tanzmusik.
Da "disst" man sich nicht, da sagt man einfach nur seine Meinung.

Edit:
"Wer ist dieser Tiesto"

Ein sich viel zu sehr aufspielender DJ, der Mainstream/Trance/Danke Geklimper auflegt und glaubt, dass sich der Mist auch noch gut anhört.

[ nachträglich editiert von Retrobyte ]
Kommentar ansehen
29.06.2013 13:42 Uhr von TausendUnd2
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
"disst", "abfährt".
Minus.
Kommentar ansehen
29.06.2013 16:23 Uhr von the_reaper
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
der ausdruck "dissen" ist korrekt, siehe duden. steht außerdem so auch in der quelle.
Kommentar ansehen
29.06.2013 16:47 Uhr von Retrobyte
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@the_reaper
Nur das Duden NICHT maßgebend für die deutsche Sprache ist.

Dissen:
"Ursprünglich ein Slangausdruck aus den USA, kam es über die Hip-Hop-Szene – in der sich das Dissen zu einer eigenen Stilrichtung, dem Battle-Rap, entwickelte – auch in den deutschsprachigen Raum."
http://de.wikipedia.org/...(Slang)

Elektronische Tanzmusik hat nichts mit Hip-Hop zutun, so wie ich´s ja bereits geschrieben habe.

Beispiel:
Du gehst ja auch nicht in die Disco und sagst:
"Ich bin voll Leet, ich stand beim DJ hinterm Mischpult"
oder
"Draußen stehen 2 Jungs die sie nicht rein gelassen haben, was für Noobs".

Jede Szene hat ihren Slang, wobei dieser auch nur dort gültig ist.

[ nachträglich editiert von Retrobyte ]
Kommentar ansehen
29.06.2013 16:55 Uhr von the_reaper
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Retrobyte: dass ausdrücke aus einer bestimmten szene/kultur herausstammen und später in den allgemeinen sprachgebrauch übergehen, war schon immer so. sprache ist stets im wandel.
Kommentar ansehen
29.06.2013 17:10 Uhr von Retrobyte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@the_reaper
Jop da stimm ich dir gerne zu, nur ändert das auch nichts an der Tatsache, dass dies hier nicht zutrifft.
Würde man bei Lemmy Kilmister auch das Wort "dissen" benutzen, wenn er sich über eine andere Person öffentlich auslassen würde?
Ich glaube eher nicht.
Kommentar ansehen
29.06.2013 17:19 Uhr von grandmasterchef
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Daft Punk sind seit Around The World & Da Funk unantastbar. :)

Da kann er noch so rum dissen. Get Lucky ist übrigens so erfolgreich, dass es bei YouTube bereits parodiert wird.
Kommentar ansehen
29.06.2013 20:59 Uhr von mcdar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die meisten haben auch keinen Musikgeschmack und schwimmen mit, wenn die Medien und Platzierungen das sagen dann muss es so sein. Die haben einen Sound kreiert, genauso wie Primus, werden die jetzt immer beachtet. Die Hip-Hopper, pissen, eh dissen (kläffen?) sich gegenseitig an, der lautere hat immer Recht, wie im Tierreich, anstatt zuerst ein Konsens zu finden um sich gegenseitig besser zu verstehen.

[ nachträglich editiert von mcdar ]
Kommentar ansehen
11.07.2013 17:57 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kann mal jemand eine Umfrage in der Zielgruppe um die 30 machen, wie viele Hits von Daft Punk sie nennen und auch spontan summen können, und wieviele von Tiesto?
Vielleicht hält der König des Kirmes- und Trötentechno dann den Mund.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?