29.06.13 10:50 Uhr
 159
 

Hamburg: Großrazzia in Salafistenszene

15 Wohnungen und eine Moschee wurden zeitgleich in Hamburg und Schleswig-Holstein unter der Leitung des Staatsschutzabteilung des Hamburger Landeskriminalamts durchsucht. Die Durchsuchung richtet sich gegen 15 als Extremisten bekannte Männer.

Der Verdacht, dass es sich um Vorbereitungen zu einem Terroranschlag handeln könnte, wurde nicht bestätigt. Es wurde aber davon ausgegangen, dass es sich bei den zu Ermittelnden um eine Gruppe handelt, die eine verbotene Salafisten-Gruppe weitergeführt haben soll.

In Hamburg soll es laut Verfassungsschutz rund 200 Anhänger dieser Gruppierung geben. Die durchsuchte Moschee steht im Zusammenhang mit der Al-Kuds-Moschee, die 2001 mit den Anschlägen des 11. Septembers traurige Berühmtheit erlangt hat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hoenipoenoekel
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hamburg, Verdacht, Terrorismus, Salafist, Großrazzia
Quelle: www.abendblatt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum
USA: Schauspieler und Cousin von George Clooney, Miguel Ferrer ist gestorben
Prozessauftakt im Fall Niklas: Hauptangeklagter streitet alles ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.06.2013 10:56 Uhr von DerEuhasser
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Alle für immer wegsperren bei Wasser und Schweinefleisch
Kommentar ansehen
29.06.2013 13:23 Uhr von Seravan
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
wie viele Salamis müssen denn noch gefistet werden, bis man sowas endlich verbeitet

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Ohrfeigen-Gesetz soll häusliche Gewalt erlauben
Köln: Moscheebau - "Wir werden vertröstet und sogar angelogen."
Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?