29.06.13 10:22 Uhr
 164
 

Peugeot-Citroën sendet SOS - Einstieg von General Motors nicht mehr tabu

Die Absatzkrise hat die Kassen des französischen Autobauers Peugeot-Citroën stark belastet. Das Unternehmen braucht Geld und als Retter käme wohl nur der US-Konzern General Motors in Frage.

Bevor man jedoch auf einen ausländischen Investor zurückgreift, wird das französische Unternehmen versuchen, eine Kapitalerhöhung durchzuführen, um den Kopf aus der Schlinge zu ziehen. Dies soll aber nicht vor Ende 2014 geschehen, so Unternehmenskreise.

Am vergangenen Donnerstag hatte eine Meldung der Nachrichtenagentur Reuters für Aufruhr in der Autobranche gesorgt. Darin hieß es, dass die Besitzer von Peugeot einen Zusammenschluss mit General Motors vorantreiben wollen. Dafür würde man sogar die Kontrolle über Peugeot-Citroën abgeben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Peugeot, General Motors, Einstieg, Citroën, SOS
Quelle: www.handelsblatt.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.06.2013 13:10 Uhr von xjv8
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ja dann, viel Spass!
Kommentar ansehen
29.06.2013 15:54 Uhr von coolbigandy
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Dann wird Peugeot-Citroën genau so kaputt gemacht wie Opel
</