29.06.13 10:12 Uhr
 304
 

Spanien trotzt der Pleite - Tabak- und Alkoholsteuer angehoben

Spanien will mit einer Erhöhung der Tabak- und Alkoholsteuer eine drohende Staatspleite abwenden. Von der Steuererhöhung sind aber nicht alle alkoholischen Getränke betroffen.

Die Steuern auf Alkohol werden um zehn Prozent erhöht. Bier und Wein sind allerdings von der Steuererhöhung ausgenommen. Gemeinsam mit der erhöhten Tabaksteuer will Spanien so 700 Millionen Euro mehr einnehmen.

Außerdem hatte Spanien zuvor Steuererleichterungen für große Unternehmen gestrichen und eine neue Steuer für Treibhausgase eingeführt. Diese Maßnahmen sollen eine Milliarde Euro in die leeren Staatskassen spülen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Spanien, Pleite, Tabak, Steuererhöhung
Quelle: www.handelsblatt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Politiker warnen vor Stimmungsmache und Hetze gegen Flüchtlinge