28.06.13 18:09 Uhr
 434
 

Schwerer Sturz beim CHIO-Reitturnier

Der deutsche Nachwuchsspringreiter Andreas Kreuzer ist bei CHIO in Aachen schwer gestürzt. Sein Pferd strauchelte beim Aussprung an einer Zweierkombination und er fiel auf den Kopf.

Der Nachwuchsreiter wurde sofort in ein Krankenhaus gebracht, um ihn auf eventuelle Verletzungen zu untersuchen.

Die Rennleitung gab inzwischen Entwarnung, da er nur ein paar Prellungen hat und nur zur Beobachtung über Nacht im Krankenhaus bleiben muss. Der Sieg von Ludger Beerbaum wurde so nur zu einer Nebensache.


WebReporter: Nightvision
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Krankenhaus, Sturz, Reiter, Andreas Kreuzer
Quelle: www.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: FIFA droht Spanien mit Ausschluss von Weltmeisterschaft
Düsseldorf/ Tischtennis-WM: 13-Jähriger im Achtelfinale
Eiskunstlauf: Deutsches Paar Savchenko/Massot erhält Weltrekord-Wertung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frau missbrauchte 13-jährigen Nachbarsjungen, muss aber nicht ins Gefängnis
Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?