28.06.13 14:19 Uhr
 1.723
 

Polizeibrutalität in Koblenz: Beamte schlagen Mann nach Festnahme krankenhausreif

Nachdem zwei Polizisten in Koblenz einen Mann nach seiner Festnahme krankenhausreif geschlagen haben sollen, wird nun von Staatsanwaltschaft wegen Körperverletzung im Amt gegen sie ermittelt.

Der Fall erregte Aufmerksamkeit, nachdem Amateurvideos im Internet veröffentlicht wurden. Inzwischen hat das Koblenzer Polizeipräsidium vier Polizisten versetzt und disziplinarrechtliche Maßnahmen gegen sie eingeleitet.

Zwei von den Beamten sollen Strafvereitlung betrieben haben. Wir ermitteln, mehr kann ich noch nicht sagen", so der stellvertretende Leiter der Behörde, Hans Peter Gandner.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Festnahme, Beamte, Koblenz
Quelle: dtj-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Polizei führt zehn Jahre alten autistischen Jungen in Handschellen ab
Kriminalstatistik: Deutliche Steigerung der Ausländerkriminalität
Prozess um digitalen Nachlass: Muss Facebook Konto von toter Tochter freigeben?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.06.2013 14:35 Uhr von Bildungsminister
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
Die gleiche Zeitung die das Video veröffentlicht hat, spricht davon, dass nach ersten Informationen der Mann an einer ansteckenden Krankheit leiden soll, und er versucht haben soll die Polizisten zu beißen, um diese zu übertragen.

Unabhängig davon ist das natürlich keine Rechtfertigung für ein solches Vorgehen. Dazu sind es Polizisten, um genau in solchen Situationen einen kühlen Kopf zu bewahren. Zumal die entsprechende Polizeiwache auf der gegenüberliegenden Straßenseite war.

Wichtig ist nun eine solide Aufbereitung der Taten, und dann eine entsprechende Verurteilung oder Bestrafung.
Kommentar ansehen
28.06.2013 14:55 Uhr von Major_Sepp
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Bildungsminister

Die ansteckende Krankheit ist keine geringere als Hepatitis C. Der Mann soll schon früher laut Zeugenaussagen allen möglichen Leute damit gedroht haben sie damit anzustecken. Außerdem ist er wegen Gewalttaten aktenkundig.

Das kam gestern so in den Nachrichten. Ob etwas davon im Zusammenhang mit der Polizeibrutalität steht wurde offen gelassen. Das Video zeigt nur die Attacke der Polizisten und nicht das Verhalten des Mannes zuvor.

Die Beamten wurden mittlerweile (zurecht) in den Innendienst versetzt.
Kommentar ansehen
28.06.2013 15:08 Uhr von Klugbeutel
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Egal was er gemacht hat, die Polizei hat nicht das Recht einen am Boden sitzenden zu verprügeln und zu treten.
Für Bestrafungen sind die Richter zuständig, nicht die Polizisten. Die sind alle Beamte des höheren Dienstes, und sollen sich auch so verhalten.
Kommentar ansehen
28.06.2013 15:12 Uhr von Major_Sepp
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Haberal!

Wenn du eine Anleitung brauchst um z.B. google News zu verwenden dann wende ich vertrauensvoll an mich :-)

http://www.rhein-zeitung.de/...
Kommentar ansehen
28.06.2013 15:46 Uhr von FallofIdeals
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Finde es gibt zwei Seiten, gerade bei Jugend-/Bandenkriminalität sollte man härter durchgreifen, als Polizist muss man sich wohl mehr gefallen lassen als man will.
Kommentar ansehen
28.06.2013 16:20 Uhr von deus.ex.machina
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
aus "dein Freund und Helfer" wurde "Freundchen ich helf dir".

jemand der mit Handschellen am Boden sitzt derart zusammenzuschlagen geht überhaupt nicht.
Kommentar ansehen
28.06.2013 16:20 Uhr von Maedy