28.06.13 13:16 Uhr
 10.502
 

Von wegen friedliche Absichten: Deshalb drängen die Chinesen wirklich ins All

Die chinesische Führung wird nicht müde, zu betonen, dass man das Weltall nur aus friedlichen Gründen erobern will. Dafür will man zum Beispiel eine eigene Raumstation bauen.

Doch das ist nur die eine Seite. Denn in Wahrheit ist man seitens der chinesischen Führung überzeugt, dass Kriege in Zukunft vom Weltall aus entschieden werden.

Deshalb sei es wichtig, im Weltall die Oberhand zu gewinnen. Das birgt auch Gefahren für unbeteiligte Länder. Zerstören die Chinesen nämlich zum Beispiel feindliche Satelliten, könnten deren Trümmer wiederum auch die Satelliten Unbeteiligter beschädigen.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Politik
Schlagworte: China, Krieg, Militär, All
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Viele AfD-Politiker, die in den Bundestag kämen, sind rechts
VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben
Gauland-Aussagen: AfD-Chefin Frauke Petry versteht, "wenn Wähler entsetzt sind"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.06.2013 13:18 Uhr von ghostinside
 
+47 | -4
 
ANZEIGEN
Ja, und nur die Chinesen haben kriegerische Absichten...Typisch Springer.
Kommentar ansehen
28.06.2013 15:12 Uhr von Klugbeutel
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Die bösen Chinesen!
Die NATO oder die Russen machen in dieser Richtung nichts, davon sind wir alle fest überzeugt!
Und morgen kommt der Osterhase.
Kommentar ansehen
28.06.2013 15:16 Uhr von memo81
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Frage mich, wieso Springer nicht auf die Amis mit dem Finger zeigt:

http://german.ruvr.ru/...


Carol Rosins, eine ehemalige Mitarbeiterin von Werner von Braun, die unter anderem in ihrer Tätigkeit als Pressesprecherin in den letzten Lebensjahren die Reden für den Raketeningenieur verfasste. Von Braun wurde in den letzten Jahren seines Lebens selbst zum Whistleblower, indem er Carol Rosin immer wieder davor warnte, dass wenn der Kampf gegen den Terrorismus erst einmal zu Ende geht dann eine neue Bedrohung gebraucht werden würde - welche zu Beginn durch Asteroiden und dann in weiterer Folge durch "Aliens" - also durch Außerirdische gegeben sein sollte - diese Option nannte von Braun immer die letzte Karte der Kontrollmächte.

http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
28.06.2013 17:09 Uhr von Slaydom
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oh man, jetzt wird wieder die Kriegsmasche gebracht. Natürlich hat es auch mit Militärischer Stärke zu tun, aber im Weltraum gibt es unendlich viele Planeten mit unendlich vielen Ressourcen. Sei es nur der Anfang mit der Kolonisation auf dem Mars, auf dem Mars gibt es zb Eisen ohne Ende, oder des systematischen abbau von Kometen. Auf anderen Planeten noch mehr. Ist zwar noch Zukunftsvisionen, aber wer dort oben zuerst die Finger beim Ressourcen abbau hat, wird die Macht haben.
Kommentar ansehen
28.06.2013 17:30 Uhr von NoPq
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Perisecor,

ich erwarte einen Kommentar, in dem du dich darüber freust, dass die Chinesen jetzt das erkannt haben, was "The land of the free and home of the brave" ja schon vor 50 Jahren erkannt haben und allein deswegen nur die USA für die Vormachtsstellung in Frage kommen ^^
Kommentar ansehen
28.06.2013 21:41 Uhr von Child_of_Sun_24
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Genau, pöse Chinesen, aktiviert sofort die US Abwehrsatelliten um zu verhindern das sie ins All kommen :D
Kommentar ansehen
28.06.2013 22:47 Uhr von Retrogame_Fan
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Die spinnen die Chinesen!
Kommentar ansehen
29.06.2013 00:24 Uhr von ms1889
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jo, amis und russen haben auch solche absichten.

axel springer würde sich im grab umdrehen bei diesem müll!
Kommentar ansehen
30.06.2013 16:45 Uhr von mcdar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Für alle diejenigen, welche stolz sind auf den Untergang des Kommunismus im Ostblock und meinen, dass die westliche Lebensart sich durchgesetzt hat, sieht aus als wenn der kalte Krieg noch lange nicht beendet ist. Solange Diktatoren von privaten Firmen und anderen Kapitalisten gesponsert werden, da diese meinen, von den Machenschaften nicht berührt zu werden, wegen der "Immunität", welches das Geld gewährleistet, haben die freie Hand ihrer Willkür, können sich aufbauen und dann noch von der westlichen Kultur profitieren. Jetzt werden sie noch mehr in sich bestätigt, diese diversen Diktatoren. Wie perfekt, dass die ganze weltliche Kultur auf der Ausbeutung von schwächeren fußt und nur durch extremes Ungleichgewicht der Ressourcenverteilung Bestand hat.

[ nachträglich editiert von mcdar ]

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Viele AfD-Politiker, die in den Bundestag kämen, sind rechts
Studie: Man vergisst schneller, wenn man bei Events fotografiert
Bahn verschenkt kostenlose Fahrkarten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?