28.06.13 12:17 Uhr
 187
 

Fußball-WM 2014: FIFA wegen Champagner-Deal angesichts Unruhen in der Kritik

In Brasilien gehen die Menschen aus Protest über Korruption und Millionendeals bei der Fußballweltmeisterschaft in ihrem Land zu Millionen auf die Straße und nun provoziert die FIFA mit einen Champagner-Deal erneut.

Mit dem Weinlieferanten Taittinger wurden exklusive Vertäge geschlossen. so dass in den Stadienlogen nun Champagner getrunken wird.

Nach Kritik an dem Vertrag verteidigte sich die FIFA damit, "dass alle Einnahmen der Vereinbarung mit Lidio Carraro und Taittinger für einen karitativen Zweck in Brasilien gespendet werden."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Fußball, WM, Kritik, FIFA, Deal, Fußball-WM, Fußball-WM 2014, Champagner
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?