28.06.13 10:55 Uhr
 1.656
 

Raumsonde Voyager 1 verlässt unser Sonnensystem

Die Raumsonde Voyager 1, die am 5.9.1977 in den Weltraum befördert wurde, befindet sich aktuell in einer Entfernung von rund 18 Milliarden Kilometern zur Erde. Der Abstand von Sonne und Erde beträgt circa 149 Millionen Kilometer. Damit hat die Sonde den 124-fachen Weg bereits zurückgelegt.

Bereits im August letzten Jahres haben die Messgeräte an Bord einen Rückgang der gemessenen Sonnenteilchen um den Faktor 1.000 verzeichnet und gleichzeitig zehn Prozent mehr interstellare Teilchen gemessen.

Bei so einer großen Entfernung benötigen die von der Sonde gesendeten Signale rund 17 Stunden, bis sie auf der Erde eintreffen. Für einen eventuellen Kontakt mit Aliens ist vorgesorgt: Es befindet sich eine vergoldete Kupferschallplatte ("Laute der Erde") inklusive Plattenspieler an Bord.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ganker
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Weltall, Sonnensystem, Raumsonde, Messung, Voyager
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Im Netz: Zwei Venezolaner verbrauchen zu viel Strom für Bitcoin-Mining
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.06.2013 10:55 Uhr von Ganker
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Die "Schwester" Sonde Voyager 2 ist etwas langsamer und ist ca.. 15 Mrd. weit gekommen.
Finde es spannend, und bin gespannt ob wir mit den Sonden bald "echten" Kontakt zu Außerirdischen haben.

[ nachträglich editiert von Ganker ]
Kommentar ansehen
28.06.2013 11:26 Uhr von Kanga
 
+3 | -12
 
ANZEIGEN
toll..
und das dingen is doch ne genaue karte..wo wir uns befinden..
udn in ein paar stunden..sind dann die aliens hier..und ballern uns ins all...

irh denkt ich spinne...
na wenn wir schon unseren planeten bis aufs mark ausbeuten..meint ihr..das andere lebewesen..das nicht auch so machen werden??
Kommentar ansehen
28.06.2013 11:40 Uhr von Fireproof999
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
@Kanga

du hast wohl überhaupt keine ahnung von interstellaren diemensionen. Das ding liegt vergleichweise noch auf unserer veranda und wird den vorgarten in den nächsten 1000 Jahren auch nicht verlassen. Wer das ding findet (wenige meter durchmesser) hat unsere Erde schon laaaange endeckt.

Ausserdem ist davon auszugehen das sich diese Entwicklung mit höherer Intelligenz wieder einstellt.

Du solltest nicht so viel Stargate / Startrek schauen

[ nachträglich editiert von Fireproof999 ]
Kommentar ansehen
28.06.2013 11:44 Uhr von mr.science
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Ganker

"Finde es spannend, und bin gespannt ob wir mit den Sonden bald "echten" Kontakt zu Außerirdischen haben."

Das wirst Du wohl kaum mitkriegen. Denn auf der Sonde ist nur noch das Magnetometer und die Datenantennen aktiv, alles andere ist offline, weil zu wenig Energie zur Verfügung steht.

Und in wenigen Jahren wird der Kontakt zur Sonde mangels Energieversorgung ganz abbrechen.
Kommentar ansehen
28.06.2013 11:55 Uhr von Kanga
 
+0 | -9
 
ANZEIGEN
@ Fireproof999

"Ausserdem ist davon auszugehen das sich diese Entwicklung mit höherer Intelligenz wieder einstellt."

genau..
damals..als der damals zivilisierte mensch in amerika eingefallen ist...und die ureinwohner niedergemetzelt hat...waren die ja nicht so zivilisiert wie heute...wenn die in china indien und was weiß ich noch wo..menschen unter den schrecklichsten umständen ausbeuten..

hast echt recht...die paar hundert jahre entwiklung haben den menschen zivilisierter gemacht.......es wird nicht mehr abgeschlachtet

und falls du wirklich mal ne folge von Stargat und Startrek gesehen hast..weißt du..das das nur fiktion ist...
kinder die in irgend einer fabrik arbeiten nicht

und bevor du noch mal was drauf antwortest.....suche uns allen die Beweise das es nie sein kann das es außerirdisches leben geben kann..
ich sag ja nur..das es sein könnte...
ich bin nicht so ein kleines würstchen wie du....das sagt das es die schöpfung des universums ist...
Kommentar ansehen
28.06.2013 12:05 Uhr von rolling_a
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@Kanga
Der Gedanke ist, dass eine Zivilisation nur eine sternreisende Zivilisation werden kann, wenn Sie ihre sozialen und ethischen Probleme überwindet. Wenn nicht, hat Sie sich vorher selbst ausgelöscht. Bei unserer Zivilisation wird sich das noch zeigen und ist wahrscheinlich eine Entwicklung von mehreren hundert Jahren, die noch folgt.

Beweise für eine Nichtexistenz von etwas kann man nicht erbringen, das ist unwissenschaftlich und sowas zu fordern daher Quatsch. Davon ab hat Fireproof in keinem Satz gesagt, dass er die Menschen für die einzigen oder gar die Krone der Schöpfung hält...

[ nachträglich editiert von rolling_a ]
Kommentar ansehen
28.06.2013 12:12 Uhr von rolling_a
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Genauer: Beweise für eine Nichtexistenz von etwas Unüberprüfbarem. Wie z.B. "Beweise mir, dass es kein Paralleluniversum gibt", "Beweise mir, dass ein keinen Gott gibt", "Beweise mir, dass es keine Aliens gibt".
Kommentar ansehen
28.06.2013 12:22 Uhr von Kanga
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
aber wenn man es umdreht..ist alles richtig???

wer kann denn sagen..ob es aliens gibt oder nicht...wer weiß denn obs n gott gibt der alles lenkt..oder nicht..
keiner..
also..

solange das keiner kann..sind solche theorien..das es eventuell so sein könnte....das es aliens gibt..die dann den weg hierher finden..und uns auszubeuten nicht abwegig..

und dann schick ich doch nciht noch ne landkarte hin..

okay..das die sonde gerade mal zwischen wohnungs und haustür is...will ich nicht bestreiten...
aber die fliegt ja auch noch n paar jahre..oder jahrzehnte..jahrhunderte...
und dann isse vielleicht um in unseren relationen zu sprechen..in der nachbarstadt..
aber willst du denn..das irgendeiner ne postkarte bekommt..wo draufsteht..wo du wohnst..und das der schlüssel unter der matte liegt..und du im tresor..der immer offen ist....ne million liegen hast..??

und eigentlich finde ich es doof..über sowas zu spekulieren....
wir sollten uns mal auf das wesentliche konzentrieren..und hier unsere probleme beseitigen.....
Kommentar ansehen
28.06.2013 12:23 Uhr von ksros
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wie oft ich das schon gelesen habe.

Irgendwie verlässt die jedes Jahr das Sonnensystem. Oder kommt die immer wieder zurück um die Newsschreiber zu beschäftigen?
Kommentar ansehen
28.06.2013 12:45 Uhr von Petabyte-SSD
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
28.06.2013 12:55 Uhr von Fireproof999
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Kanga

ich habe nie behauptet das wir die krönung der Schöpfung sind und völlig alleine im Universum, nein ganz im gegenteil, ich bin überzeugt davon, dass es Ausserirdische zivilisationen gibt.

Nur glaube ich nicht an Ausserirdische imperatoren die unsere unwichtigen ressourcen ausbeuten möchte. Das zu denken ist nun mal Startrek/Stargate denken!!

Ich stimme rolling_a vollkommen zu. Die energie für interstellare flüge bereit zu stellen, wird sowieso nicht aus Materie gewonnen daher gibts für die bei uns auch nix auszubeuten.

Irgendwelche Materialien kriegen Sie auch auf Asteoriden und zich anderen Milliarden unbewohnten Planeten
Kommentar ansehen
28.06.2013 13:46 Uhr von mr.science
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
"aber wenn man es umdreht..ist alles richtig???"

Ja. Derjenige, der die Existenz von etwas behauptet ist auch in der Beweispflicht. Alles andere wäre auch totaler Schwachsinn. Wo kämen wir denn ansonsten hin?

Beweise mir mal, dass um den Mond keine lila Einhörner kreisen und dabei Piano spielen?
´Wieso solltest Du das tun?

Wenn ich behaupte, dass das so ist, dann hab ich das auch zu belegen, um ernst genommen zu werden.
Kommentar ansehen
28.06.2013 14:07 Uhr von onecryeu
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@Kanga

Ich will es mal so ausdrücken, wenn es höheres Leben gibt, welches in der Lage ist den Raum mit mehr als Lichtgeschwindigkeit zu durchqueren, dann sind diese auch deutlich weiter entwickelt als wir - was im Umkehrschluss bedeutet, dann wären Sie längst da. Wenn also in unserer Nähe oder in der Machbaren Nähe der Sonde, leben sein "würde" welches unserem Wissenstand entspricht hätten wir sie auch schon gesehen, wir haben nämliche Teleskope die weit aus weiter (was ein wortspiel) ins all schauen können, als die Sonde.

Wenn da aber Leben ist was deutlich weiter entwickelt ist als wir, dann wären sie schon hier und hätten uns denke in Grund und boden gebombt. (der Mensch ist auch von natur aus böse, gäbe es keine Polizei Millitär organe wir würden uns gegenseitig zerfleischen - denk mal drüber nach, wenn es keine Ordnung geben würde - du jemanden töten darfst ohne bestraft zu werden ? hmm keine nette vorstellung..
--

Das thema selbst ist spannend, aber wie gesagt ich bin der Meinung Höher entwickeltes Leben in unsere nähe wäre längst hier aufgeschlagen, und gleichwertiges hätten wir bereits erkannt..

Und das mit der Existenz.. da gibt es einen guten Satz zum nachdenken..

"Gott ist allmächtig" sagt die Kirche sagen alle gläubigen..
Kann gott einen Stein erschaffen der so schwer ist - das er ihn selber nicht hochheben kann ?
Bei Nein : Dann ist er nicht allmächtig
Bei ja : dann ist er auch nicht allmächtig, wenn er ihn nicht mehr hochheben kann..
Gott ist eine Illusion, es mag eine höhere Macht geben, aber die Macht die in der Lage war das universum zu erschaffen, wird sich für uns sicherlich nicht interessieren.. oder schaust du dir jede Ameise im Detail an und hilfst ihr über die Strasse ?
---
Also sehr komplex und die meisten Menschen haben das denken über unser universum vom vielen Beten und in die Kirche rennen verlernt..
--
Minust mich.. :-D

[ nachträglich editiert von onecryeu ]
Kommentar ansehen
28.06.2013 14:20 Uhr von Rychveldir
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
"rolling_a

agnostiker können das!

scnr :)"

Nein, Agnostiker sind genau dann Agnostiker, wenn sie sich weigern, bei solchen Problemen eine Position zu beziehen, WEIL der Beweis nicht erbracht werden kann.
Kommentar ansehen
28.06.2013 14:36 Uhr von Petabyte-SSD
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ onecryeu
Und wenn sie so fortgeschritten sind, dass wir nur Bakterien für die sind?
Wir gehen ja auch nicht in eine Bäckerei und töten alle Hefebakterien :)
Ne, wenn die schon vor 3 Milliarden Jahre existierten, dann haben die Intelligentesten überlebt, und kontrollieren das ganze Universum, die Frage ist nur, wozu sie und brauchen. Vielleicht damit wir das Internet aufbauen, welches dann eine Gehirnzelle des Universums darstellt :)

[ nachträglich editiert von Petabyte-SSD ]
Kommentar ansehen
29.06.2013 04:21 Uhr von Leeson
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@kanga

Du führst doch selbst das beste Beispiel an, die Menschheit!

Die Menschheit, welche gierig, zerstörerisch, rachlüstern und ausbeuterisch ist, wird es nie zu einer Weltall bereisenden Rasse schaffen.
Viel eher wird sie sich durch Gespaltenheit und Krieg selbst ausrotten, als sich als Gesamtheit und Bewohner einer einzigartigen Erde zu betrachten um so viel mehr zu erreichen.

Aber deine Behauptung, dass der zivilisierte Mensch damals in Amerika eingefallen ist und metzelte, finde ich als höchst beleidigend! Es waren Könige und Kirche aber nicht die Mehrheit der Menschen bzw. des Volkes. Ähnlich wie die Behauptung der Griechen, dass die Deutschen Nazis wären, weil sie ihnen Vorschriften auferlegen.
Ich mache den Griechen keine Vorschriften, dass macht wenn dann die Regierung Deutschlands.
Eine Regierung die ich weder gewählt habe, noch mit ihrer Politik einverstanden bin.

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Intertoys-Spielzeugkatalog voll mit Rechtschreibfehlern
Lady Gaga wurde vergewaltigt und leidet an PTSD
Arzt von Astronautenlegende Buzz Aldrin heißt David Bowie


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?