28.06.13 07:24 Uhr
 2.418
 

Britische Vogelkundler wollen seltenen Vogel sehen - der fliegt in Windrad und stirbt

Eine bizarre Geschichte ereignete sich jetzt in Großbritannien. Dort nahm eine Gruppe von Vogelkundlern teilweise eine lange Reise auf sich, um einen der seltenen Stachelschwanzseglern zu sehen.

Von diesem Tier gibt es in Großbritannien seit 1846 lediglich acht dokumentierte Sichtungen. Denn der ist eigentlich in Asien und Australien zuhause, entsprechend groß war die Freude auf das Tier.

Doch was die Gruppe dann erlebte, war der blanke Horror, denn der Vogel flog vor den Augen der Enthusiasten in ein Windrad und fiel tot zu Boden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Großbritannien, Vogel, Windrad, Seltenheit, Stachelschwanzsegler
Quelle: www.dailymail.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher alarmiert: Blaue Wolken über Antarktis ungewöhnlich früh zu sehen
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.06.2013 07:28 Uhr von Kanga
 
+29 | -5
 
ANZEIGEN
und ab in den Mixaaaaaaa
Kommentar ansehen
28.06.2013 07:33 Uhr von MaxPower24
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Das erinnert mich ein wenig an die Dodo`s aus Ice Age

R.I.P.
Kommentar ansehen
28.06.2013 08:01 Uhr von Freggle82
 
+21 | -4
 
ANZEIGEN
Man könnte sicher auch sagen, dass diese Enthusiasten den Vogel aufgeschreckt haben und er dabei ins Windrad geflogen ist.
Außerdem können sie froh sein, denn wer weiß, wie sich so eine offensichtlich eingeschleppte Art auf das biologische Gleichgewicht auswirkt.
Vielleicht ist der Vogel aber auch nur deshalb so selten, weil er dumm wie ein Sack Stroh ist und die Evolution hat ihn daher aus dem Rennen genommen.
Kommentar ansehen
28.06.2013 08:34 Uhr von Zintor-2000
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
sorry, aber wie aus einem trickfilm und damit zum brüllen komisch.

achso: tötet das windrad ;)
Kommentar ansehen
28.06.2013 08:39 Uhr von billiloumez_
 
+16 | -0
 
ANZEIGEN
"Der Weißkehlwaran (Varanus albigularis), gelegentlich auch Kapwaran genannt, ist eine Art der Schuppenkriechtiere (Squamata) aus der Gattung der Warane (Varanus)"

Mich würde mal interessieren wie ein Schuppenkriechtier in ein Windrad fliegt
Kommentar ansehen
28.06.2013 08:41 Uhr von Fred1988
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Oh man speci, wie hast du das denn übersetzt?! Warane sind Echsen und können definitiv nicht fliegen! Der Vogel, um den es hier geht heißt Stachelschwanzsegler.
http://de.wikipedia.org/...

ups, da war billiloumez_ schneller, schande über mich ;)

[ nachträglich editiert von Fred1988 ]
Kommentar ansehen
28.06.2013 08:47 Uhr von Jean_Luc_Picard
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Ihr wisst aber schon, dass ein Weißkehlwaran ein Reptil und kein Vogel ist, oder?

Wenn man kein Englisch kann, sollte man tunlichst die Finger von englischen Quellen lasse!

Der Vogel ist ein Weißkehl-Stachelschwanzsegler!

Ach ja: Dumm gelaufen mit den ach so tollen Windrädern...
Kommentar ansehen
28.06.2013 09:03 Uhr von tom_bola
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Ein fliegender Weißkehlwaran? Ja nee, ist klar.

Zu blöd zum Übersetzen.

Stachelschwanzsegler, heißt der.

[ nachträglich editiert von tom_bola ]
Kommentar ansehen
28.06.2013 09:18 Uhr von Jolly.Roger
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Wie kommt man denn von "needletail" auf "Waran"?

Andereseits bekommt man auf die Google-Suche nach "weißkehl" u.a. auch nen Doktor-Fisch, also haben wir mit dem Waran nochmal Glück gehabt.

Die News hätte wohl auch lauten können:
"Weißkehl-Doktorfisch fliegt in Windrad"
Kommentar ansehen
28.06.2013 09:42 Uhr von jpanse
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Muhahaha...needletail = Waran

Das ist wie vor 4 Wochen in Seattle...
The Space"noodle" :D
Was hab ich gelacht

Noodle ist nicht die Nadel...
Kommentar ansehen
28.06.2013 09:47 Uhr von Child_of_Sun_24
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Das erklärt warum er so selten ist, nicht besonders helle das Vögelchen :D

Warum muss ich gerade an Ice Age denken :D
Kommentar ansehen
28.06.2013 10:02 Uhr von Nebelfrost
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
ich wusste gar nicht, dass es heuer noch reptilien gibt, die fliegen können. oder der autor dieser news war einfach nur stockbesoffen, das kann natürlich auch sein (ist wohl auch der wahrscheinlichere grund für diesen abgrundtiefen schund hier). ich glaub diese news kann auf der liste der "worst news ever" ziemlich weit oben angesetzt werden!
Kommentar ansehen
28.06.2013 11:54 Uhr von Nashira
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ja das war übrigens der selber checker, der auch techs müllnews für korrekt wiedergegeben hält.^^

da wundert einen doch nichts mehr.
Kommentar ansehen
28.06.2013 12:48 Uhr von tipico
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Das wäre mit einem Atomkraftwerk nicht passiert!!!! Windkraft ist ein Naturkiller, Atomkraft dagegen ein Segen für die Tier- und Pflanzenwelt, siehe Tschernobyl.... dort hat die Natur nun ihre Ruhe und wächst prächtig.
Kommentar ansehen
28.06.2013 13:13 Uhr von Flutlicht
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich stells mir ehrlichgesagt eher komisch vor. Der ganze Aufwand umsonst... :D
Kommentar ansehen
28.06.2013 14:11 Uhr von Nothung
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht umsonst, jetzt haben sie ein ausgestopftes Exemplar, das in aller Ruhe betrachten können.
Kommentar ansehen
28.06.2013 16:19 Uhr von fraro
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Da weiss man echt nicht, ob man weinen oder lachen soll...
Kommentar ansehen
29.06.2013 05:28 Uhr von Leeson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hey spenci,
du warst wohl beim Verfassen dieses "Texts" noch nicht ganz wach oder?

Meine Augen schmerzen!

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Güllner blamiert sich erneut mit FORSA Umfrage
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben
Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?