28.06.13 06:21 Uhr
 343
 

Israel: Antike Inschriften im Brunnen weisen auf verschollene Moschee in Jaffa

Archäologen haben aktuell Steinplatten mit arabischen Inschriften in einem Brunnen im Stadtteil Jaffa von Tel Aviv entdeckt. Diese weisen auf eine alte, bisher unbekannte Moschee hin.

Bei der Restauration des gut 200 Jahre alten Brunnen entdeckten die Wissenschaftler die Steinplatten mit den arabischen Inschriften, mit Hinweisen auf eine Moschee. Wo genau dieses Gotteshaus gestanden hat, ist bislang unklar.

Die Forscher gehen aber davon aus, dass die Steinplatten aus der Region und der antiken Stadt Jaffa stammen. Jaffa ist heutzutage nur ein Stadtteil der israelischen Großstadt Tel Aviv. Die Forscher vermuten, dass die Inschriften aus dem 14. Jahrhundert stammen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Israel, Moschee, Brunnen, Antike, Tel Aviv
Quelle: archaeologynewsnetwork.blogspot.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.07.2014 15:54 Uhr von silent_warior
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn ich das so lese ... Antike, Steinplatte, Jaffa ... denkt dabei noch jemand an Goa´uld - Symbionten ?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?