28.06.13 06:02 Uhr
 601
 

Top Terrorist "Carlos" nach Revision erneut zu lebenslanger Haft verurteilt

Der als "Carlos" bekannt gewordene Terrorist Ilich Ramírez Sánchez ist von einem Berufungsgericht in Paris am Mittwoch zu lebenslanger Haft verurteilt worden.

Das Gericht machte den 63 Jahre alten Venezolaner damit für vier Attentate verantwortlich. In den Jahren 1982 und 1983 hatte Carlos Anschläge auf mehrere Züge, einen Bahnhof und eine Zeitschriftenredaktion in Frankreich verübt.

Wegen der Anschläge war Carlos bereits im Dezember 2011 zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Das Berufungsgericht bestätigte jetzt das erste Urteil. Carlos selbst nannte das Verfahren gegen ihn in seinem vierstündigen Schlusswort einen "illegalen Prozess".


WebReporter: JohnnyCyber
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frankreich, Haft, Terrorist, Revision
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Bild" erstattet Anzeige gegen Münchner Polizei
Bangladesch hat fast eine Million Rohingya-Flüchtlinge aus Myanmar aufgenommen
Braunschweig: Bei spektakulärer Flucht verfolgen 21 Polizeiautos 18-Jährigen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.06.2013 06:40 Uhr von OO88
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
tja , immer zuvor überlegen was man tut
Kommentar ansehen
28.06.2013 07:41 Uhr von Schnulli007
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Der Typ ist ein hinterhältiger Killer, der unschuldige Menschen mit seinen Terroranschlägen getötet hat.
Der soll im Knast verrotten.
Kommentar ansehen
28.06.2013 09:39 Uhr von RazonT
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Alter...bin ich der einzige, der ein vierstündiges "Schlusswort" krass findet?
Kommentar ansehen
28.06.2013 10:17 Uhr von JustMe27
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Razon: Scheint bei Südamerikanischen Kommunisten ja eher noch kurz zu sein, man denke da mal an die Reden der Castro-Brüder, 7 Stunden und mehr...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Bild" erstattet Anzeige gegen Münchner Polizei
Achtung: Dreiste Abschlepp-Abzocke
Fußball: Superstar Neymar erhält erste Rote Karte bei Paris Saint-Germain


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?