27.06.13 18:17 Uhr
 702
 

Google verbannt Pornoseiten von seiner Blogplattform

Der Internetriese Google geht gezielt gegen Pornoseiten auf seiner Blogplattform "Blogger.com" vor.

Ab sofort verbietet Google Pornografie auf seinen Plattformen, "Adult Content" sei nun nicht mehr in den Blogs erlaubt.

"Nutzen Sie Blogger nicht, um mit nicht jugendfreien Inhalten Geld zu verdienen. Erstellen Sie beispielsweise keine Blogs, bei denen ein erheblicher Teil des Inhalts aus Werbung oder Links zu kommerziellen Pornografie-Websites besteht", so Google in den neuen Nutzungsbedingungen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Google, Google+, Pornografie, Blogger.com
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Semantische Suchmaschine: Yewno versteht, was der User wissen will
Empfehlung: Windows 7 sollte bald ausgemustert werden
Apple gewinnt Markenrechtsstreit: Tech-Firma darf keine Birne im Logo haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Bei Anti-Terroreinsatz wird Frau angeschossen - Vier Festnahmen
Nach geplatztem Treffen: Isreals Premier beklagt sich über Sigmar Gabriel
Asylant in KiTa einquartiert: Wen das nicht passt, der kann sein Kind ja abmelden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?