27.06.13 17:22 Uhr
 755
 

Debakel für Nvidia: Spielekonsole kommt wegen "mechanischer Probleme" später

Vergangene Woche hatte Nvidia noch den heutigen Donnerstag als Start-Tag für seine mobile Spielekonsole "Shield" genannt (ShortNews.de berichtete). Doch jetzt muss das Unternehmen zugeben, dass daraus nichts wird.

Weil ein nicht näher genanntes Bauteil eines Zulieferers für "mechanische Probleme" sorgt, ist die Spielekonsole heute nicht in den Handel gekommen.

Doch im Internet herrscht jetzt Unmut, weil man nicht daran glaubt, dass dieses Problem erst einen Tag vor dem Start bemerkt wurde, denn eigentlich hätten zahlreiche Geräte bereits im Handel lagern müssen, was aber scheinbar nicht der Fall ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Session9
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Nvidia, Probleme, Debakel, Handheld, Spielekonsole, Project Shield
Quelle: de.ign.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.06.2013 17:22 Uhr von Session9
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ich finde das auch echt schwer zu glauben: So ein großes Unternehmen und dann merken sie so ein krasses Problem erst 24 Stunden vor dem offiziellen Start? Glaub ich nicht!
Kommentar ansehen
27.06.2013 18:14 Uhr von keineahnung13
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
ach das Ding wird wohl eh kein Renner...
finde Nintendo sollte die Konsolen auch lieber aussterben lassen bzw für Kinder eine Kleine bauen und die Spiele auch für Tablets und Handys verkaufen. Weil ehrlich gesagt würde ich mir auch ein paar Spiele kaufen, aber die Konsole nicht mehr, da die Technisch eh hinter den Handys nun hängt... sollten halt nur für Kinder eine kleine Konsole bauen die sich ja nicht so ein teures Handy kaufen können bzw keins haben dürfen.
Könnten da lieber ein Controller noch verkaufen wo man das Handy andocken kann bzw per Funk auch verbinden kann. (Kontroller könnte noch als Externer Akku fungieren)

Aber das hier finde ich eher schon vorher dem Tode verurteilt.... kommt paar Jahre zu spät
Kommentar ansehen
27.06.2013 18:43 Uhr von sub__zero
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Erinnert mich an den BER, da hat man auch erst 1-2 Tage vor der Eröffnung gemerkt, dass es nichts zu eröffnen gibt, mal abgesehen von der vielleicht größten Baustelle der Welt...xD
Kommentar ansehen
27.06.2013 21:24 Uhr von bigpapa
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Was jammert ihr rum. ?

MS hat Konsolen mit "Death Ring" Problem auf den Markt geworfen.

Ich finde es besser, wenn ein Unternehmen so was noch recht rechtzeitig merkt, und die Auslieferung stoppt.

Ich kann mir folgendes vorstellen (ich hab halt Phantasie;) ).

Da ist die erste Charge angekommen, die Mitarbeiter haben das mal im "Großen Stil" an Auslieferungsgeräten getestet und dann ist irgend ein Hebel/ Teil abgebrochen". Da muss ja nur die Plastikmischung nicht gestimmt haben.


Die Geschäftsleitung hat entschieden, das es das kleiner Übel ist, den Termin zu verschieben, als eine Presse die sagt, das das Teil mechanischer Schrott ist.

Ich persönlich sehe es so auch als das kleiner Übel.

Und die RICHTIGE Entscheidung des Unternehmens. !!!!


@ sub__zero
Der Unterschied ist das BER ein einziger Prototyp ist.

Wärend hier die Prototypen funktioniert haben, und die Serienproduktion vermutlich halt nicht.

Gruß

BIGPAPA

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?