27.06.13 16:31 Uhr
 148
 

Mark Fisher, Bühnenarchitekt der Rolling Stones, ist verstorben

Der langjährige Bühnenarchitekt der Rolling Stones, Mark Fisher, ist verstorben. Neben den Stones trauern auch andere Showgrößen wie Madonna, Lady Gaga, Pink Floyd und U2 mit.

Seine Firma Stufish teilte mit, dass der 66-jährige Mark Fisher nach langer Krankheit in einem Londoner Hospiz sanft entschlafen ist.

Der Künstler war auch an den Eröffnungs- und Abschlussveranstaltungen von drei Olympischen Spielen in Turin, Peking und London beteiligt. Die Feierlichkeiten zum goldenen Thronjubiläum der Queen gestaltete er auch mit und bekam dafür den Victoria-Orden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nightvision
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Bühne, Architekt, Rolling Stones, Mark Fisher
Quelle: www.t-online.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.06.2013 16:31 Uhr von Nightvision
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hoffe das er da wo er jetzt hinkommt sein Talent weiter nutzen kann ,um die Bühne zu Rocken.Ich hoffe das er nicht ganz alleine in dem Hospiz sterben musste bei den ganzen Prominenten Freunden.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?