27.06.13 13:46 Uhr
 94
 

Start der Sonnenmission "IRIS" verschoben - Laut NASA war Stromausfall Schuld

Eigentlich sollte die Sonnenmission "IRIS" der NASA am gestrigen Mittwoch starten. Doch der Start musste auf den heutigen Donnerstag verschoben werden.

Nach Angaben der NASA ist ein Stromausfall auf dem Startgelände zu Beginn der Woche Schuld. So waren bis gestern einige Bereiche des Geländes, von dem die Mission starten soll, noch immer ohne Strom.

Bis zum heutigen Donnerstag sollen die Techniker die Probleme allerdings in den Griff bekommen. Das rund zwei Meter lange Weltraumteleskop IRIS soll unter anderem die oberen Schichten der Sonnenatmosphäre untersuchen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: NASA, Mission, Stromausfall, IRIS
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Der Umgang der Medien mit der Flüchtlingskrise
Rio de Janeiro: Sohn von syrischem Machthaber nimmt an Mathematik-Olympiade teil
Forscher empfangen von nahem Stern merkwürdige Signale

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Als Frau verkleideter IS-Kämpfer auf Flucht gefasst: Er trug Bart
Schweiz: Altstadt Schaffhausens wegen Attacke mit Kettensäge abgeriegelt
Donald Trumps neuer Pressechef löscht alte Tweets, in den er Trump kritisierte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?