27.06.13 13:46 Uhr
 95
 

Start der Sonnenmission "IRIS" verschoben - Laut NASA war Stromausfall Schuld

Eigentlich sollte die Sonnenmission "IRIS" der NASA am gestrigen Mittwoch starten. Doch der Start musste auf den heutigen Donnerstag verschoben werden.

Nach Angaben der NASA ist ein Stromausfall auf dem Startgelände zu Beginn der Woche Schuld. So waren bis gestern einige Bereiche des Geländes, von dem die Mission starten soll, noch immer ohne Strom.

Bis zum heutigen Donnerstag sollen die Techniker die Probleme allerdings in den Griff bekommen. Das rund zwei Meter lange Weltraumteleskop IRIS soll unter anderem die oberen Schichten der Sonnenatmosphäre untersuchen.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: NASA, Mission, Stromausfall, IRIS
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar
Künstliche Intelligenz in der Lage, Alzheimer neun Jahre im Voraus zu berechnen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Studie: Der umweltschädlichste Dienstwagen gehört Horst Seehofer
Trotz Spannungen bürgt Bundesregierung weiterhin für Türkei-Geschäfte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?