27.06.13 12:50 Uhr
 405
 

Opera-Browser-Update entpuppt sich als Trojaner

Einen Angriff auf das eigene Netzwerk mussten die Entwickler von Opera einräumen. Dabei sei ein altes Zertifikat genutzt worden, um einen Trojaner einzuschleusen.

Die Angreifer haben den schadhaften Code als Browser-Update getarnt und so verteilt. Mehrere tausend Benutzer sind davon betroffen. Es wird geraten, auf die neueste Opera-Version umzusteigen. Wer hinter dem Angriff steckt, ist noch unbekannt.

Angeblich wurden weder Nutzerdaten noch sonstige Daten entwendet. Der Angriff fand am 19.06.2013 statt. Ein neues Update mit einem neuen Zertifikat wurde ebenfalls angekündigt.


WebReporter: George Taylor
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Update, Browser, Trojaner, Opera
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nintendo bringt Papp-Baukästen heraus, die sich mit Konsole kombinieren lassen
Netzagentur: Internetanschlüsse viel langsamer als von Anbietern behauptet
Google-Produkte sorgen für Ausfälle bei WLAN-Netzen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Italienischer Profi reagiert mit Todesdrohungen auf Dopingsperre
Kritik an Trumps "Fake News"-Preis: Senator spricht von stalinistischen Methoden
Ungarn will Strafsteuer für Flüchtlingshelfer einführen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?