27.06.13 12:50 Uhr
 390
 

Opera-Browser-Update entpuppt sich als Trojaner

Einen Angriff auf das eigene Netzwerk mussten die Entwickler von Opera einräumen. Dabei sei ein altes Zertifikat genutzt worden, um einen Trojaner einzuschleusen.

Die Angreifer haben den schadhaften Code als Browser-Update getarnt und so verteilt. Mehrere tausend Benutzer sind davon betroffen. Es wird geraten, auf die neueste Opera-Version umzusteigen. Wer hinter dem Angriff steckt, ist noch unbekannt.

Angeblich wurden weder Nutzerdaten noch sonstige Daten entwendet. Der Angriff fand am 19.06.2013 statt. Ein neues Update mit einem neuen Zertifikat wurde ebenfalls angekündigt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: George Taylor
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Update, Browser, Trojaner, Opera
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Gerichtsurteil - Kein Datenausgleich zwischen Facebook und WhatsApp
Lara Croft ist zurück: "Tomb Raider" kann nun im Browser gespielt werden
Achtung beim Druckerkauf: so zocken Hersteller ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Schweigen der Lämmer": Regisseur Jonathan Demme ist tot
Lieferengpässe bei wichtigstem Narkosemittel: Ambulante OPs drohen auszufallen
Prozess wegen sexuellem Missbrauch: Bill Cosbys Tochter glaubt an seine Unschuld


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?