27.06.13 14:14 Uhr
 276
 

Russische Nachrichten mit 3D-Effekten sorgen für Kritik

Der russische Nachrichtensender "Russia Today" ("RT") hat eine neue Möglichkeit gefunden, um sich die Aufmerksamkeit seiner Zuschauer zu sichern. Der vom Staat finanzierte Sender setzt in seiner Nachrichtensendung neuerdings auf 3D-Effekte, die dem Zuschauer das Geschehen näher bringen sollen.

In einem Bericht über die aktuelle Lage im Nahen Osten fliegen scheinbar Kampfjets quer durch das Studio. Nach einer großen Explosion rollt auch noch ein Panzer an, der seine Kanone in Richtung Kamera bewegt und schließlich auf den Zuschauer feuert.

Diese Art der Berichterstattung ist umstritten. Während Kritiker behaupten, die Effekte lenken zu sehr vom eigentlichen Inhalt der Nachrichten ab, unterstützen andere die Theorie des Senders. Sie sehen sich selbst mitten im Geschehen und sorgen beim YouTube-Kanal von "RT" für unzählige Views.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: noogle
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Nachrichten, Russland, Kritik, 3D
Quelle: www.habermonitor.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Künstliche Intelligenz: Kristen Stewart veröffentlicht Wissenschaftsartikel
Ivanka Trump und Chelsea Clinton trotz politisch verfeindeter Eltern Freunde
"Gorilla" oder "Guerilla"? TV-Kommentator über Tennisstar Venus Williams

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.06.2013 14:14 Uhr von noogle
 
+3 | -2