27.06.13 11:26 Uhr
 435
 

Forscher lesen und rekonstruieren vergangene Gedanken anhand Hirnscans

Forscher um den Neurologen Prof. Rafi Malach vom Weizmann Institute of Science in Israel konnten nun erstmals Hinweise dafür entdecken, dass vergangene Erlebnisse eines Tages widergespiegelt werden können.

Frühere Forschungen hatten gezeigt, dass ein Gehirn nie ganz ruht. Selbst wenn bei einer Person die visuellen Reize nicht mehr zum Gehirn übertragen werden, findet eine Nervenzellaktivität am sogenannten Cortex (Hirnrinde) statt. Die Muster dabei sind periodisch sowie symmetrisch.

"Geradezu wie Hieroglyphen schien es uns, dass auch diese Muster eine Bedeutung haben könnten", so die Forscher. Daraus folgern die Wissenschaftler, dass man anhand dieser Muster wie aus Archiven früherer Erfahrungen lesen könne.


WebReporter: Haberal
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Gehirn, Scan
Quelle: grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neues Patent für Weltraumanzüge: "Bring mich nach Hause"- Funktion
Studie: Sich als Batman verkleiden steigert die Produktivität
Forscher: Rothaarige Menschen haben genetische Superkräfte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?