27.06.13 11:06 Uhr
 318
 

"Do-it-yourself-Branche": Gewinne brechen ein wegen Wetter

Das schlechte Wetter wirkt sich immer mehr auf die Wirtschaft aus. Die sogenannte "Do-it-yourself-Branche", also Baumärkte, Gartencenter und Bauhäuser haben mit erheblichen Gewinneinbußen zu kämpfen.

"So einen verhagelten Start haben wir und die gesamte Do-it-yourself-Branche noch nie erlebt", so Konzernchef Albrecht Hornbach vom gleichnamigen Baumarkt. "Schnee und Frost legten die Nachfrage in unseren Bau- und Gartenmärkten im März und der ersten Aprilhälfte 2013 buchstäblich auf Eis."

Alleine bei Hornbach sind die Gewinne im 1. Quartal um 33,5 Prozent eingebrochen und lagen damit bei 31,2 Millionen Euro. Hornbach weicht aber trotz des schlechten Starts nicht vom Jahresziel ab, den Umsatz zu steigern und das Betriebsergebnis zu halten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: George Taylor
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Wetter, Baumarkt, Einbußen, Hornbach
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!
Werkstattkette A.T.U entgeht der Firmenpleite - Einigung mit Vermietern
Nicht chic: Aggressive Steuervermeidung durch Inditex (Zara-Modekette)

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.06.2013 11:22 Uhr von Kanga
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
kanns sein..das es nicht nur am wetter liegt..

die leute müssen immer länger arbeiten..und bekommen immer weniger kohle...
Kommentar ansehen
27.06.2013 11:55 Uhr von Pils28
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
...und können immer weniger.
Kommentar ansehen
27.06.2013 17:30 Uhr von DarkBluesky
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
naja jetz wird es aber steigen, dank der Flutkatastrophe, Sandsäcke und Sand waren der Renner im Juni. Jetzt kommt das Laminat und Tapeten und ....... dazu. Nicht jammern sondern Klotzen müssen die
Kommentar ansehen
27.06.2013 20:53 Uhr von Humpelstilzchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja is klar! Umsatz steigern, immer höher, immer schneller, immer weiter, immer bekloppter! Der Wahnsinn kennt keine Grenzen! Da rollen wieder Köpfe, wenn die Erwartungen der Konzernleitung nicht erfüllt werden! Das könnte deren Umsatzbeteiligung um etliche Millionen schmälern! Unvorstellbar, welch entsetzliches Leid damit diesen armen Vorstandsmitgliedern bevor stünde!
Kommentar ansehen
28.06.2013 08:22 Uhr von OO88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
im internet kann man seine sachen bequemer bestellen

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?