27.06.13 10:38 Uhr
 69
 

Zahl der Arbeitslosen im Vergleich zum Vorjahr leicht gestiegen

Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland ist im Juni im Vergleich zum Vormonat um 72.000 gefallen, wie die Bundesagentur für Arbeit am heutigen Donnerstag berichtet hat.

Im Vergleich zum Vorjahr ist die Zahl der Arbeitslosen jedoch leicht gestiegen. Es gab 56.000 Arbeitslose mehr gegenüber 2012.

Insgesamt gibt es 2,865 Millionen Arbeitslose. "Der deutsche Arbeitsmarkt zeigt sich alles in allem in einer guten Verfassung", so Frank-Jürgen Weise, Chef der Bundesagentur für Arbeit. "Er entwickelt sich trotz des schwierigen konjunkturellen Umfelds robust."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: JohnnyCyber
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Vergleich, Arbeitsmarkt, Vorjahr
Quelle: www.faz.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gewinn der Bundesbank drastisch eingebrochen
Bundesregierung will korrupte Firmen auf schwarze Liste setzen
Tegernsee: 600-Quadratmeter-Villa von Michail Gorbatschow steht zum Verkauf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.06.2013 12:04 Uhr von Pils28
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das einzige was meiner Meinung nach zählt sind die Zahl der Leistungsempfänger und nicht diese konstruierte Zahl zum Wahlkampfzweck.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geheime Strukturen der Macht - Teilnehmerliste Münchener Sicherheitskonferenz
CDU-Politiker Reul nennt Martin Schulz "selbstverliebten Egomanen"
CDU-Politiker Reul bezeichnet nennt Martin Schulz "selbstverliebten Egomanen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?