27.06.13 09:35 Uhr
 368
 

Elefant "Mädi" ertrank während Halter auf ihr herumsprang - Verein zeigt Halter an

Wie von ShortNews berichtet, ertrank die der Elefant Mädi bei einer Tour in Estland, als ihr Halter mit ihr im Wasser spielte und auf dem Tier herumtrampelte.

Nun hat der Tierschutzverein Pro Wildlife gegen die ganze Zirkusfamilie von René Renz Anzeige erstattet.

Ferner soll die Familie ihre Lizenz zur gewerblichen Tierhaltung verlieren. Der Verein beanstandet massive Verstöße gegen das Tierschutzgesetz. Die Meinung der Experten: "Es ist ein extrem verstörendes Video. Und es war total unverantwortlich und unnötig, jemanden zu erlauben, auf ihr herumzuhüpfen."


WebReporter: Haberal
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Verein, Anzeige, Elefant, Halter
Quelle: www.fnp.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Männergruppe attackiert Jugendliche im Hofgarten
Augsburg: Familie bedroht und raubt am helllichten Tag einen Neunjährigen aus
Hamburg: 18-jähriger G20-Gegner bleibt trotz Haftverschonung weiter in U-Haft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.06.2013 09:54 Uhr von sooma
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Langweiliges Update eines Updates eines Updates. Kommafehler im Titel. -
Kommentar ansehen
27.06.2013 11:20 Uhr von JustMe27
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Der Verein gehört zur PETA und wie blöd und verblendet deren Mitglieder sind hab ich letztlich am eigenen Leib erfahren und dadurch haben sie einen Unterstützer verloren. Bist du nicht deren Meinung, setzen sie dich gleich mit Kinderschändern. Dumm dass es raucht und wundern sich noch, warum Tierschutz nicht in der Gesellschaft anerkannt wird, wenn sie ihre Helfer so beleidigen.

[ nachträglich editiert von JustMe27 ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jamaika ist gescheitert: FPD bricht Koalitionsgespräche ab!
Ägypten: Konzertverbot für Sängerin Sherine Abdelwahab
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?