27.06.13 09:16 Uhr
 7.182
 

Indien: Vier Jungen vergewaltigten zehnjähriges Mädchen - Es stirbt kurz darauf

Im indischen Mumbai sollen vier Jungen im Alter zwischen 13 und 16 Jahren nach Angaben der britischen Zeitung "Daily Mail" ein zehnjähriges Mädchen zu Tode vergewaltigt haben. Die Teenager sollen dem Kind zehn indische Rupien versprochen haben und es damit in eine dunkle Ecke gelockt haben.

Dort seien sie dann über das Mädchen hergefallen. Vier Tage später bekam die Zehnjährige dann hohes Fieber und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Doch trotz Verlegung auf die Intensivstation starb es in der Klinik.

Doch vor ihrem Tod informierte das Mädchen eine Freundin, dass die vergewaltigt worden sei, diese erzählte es dann ihren Eltern, welche dann die Polizei informierten. Die vier Jugendlichen wurden inzwischen verhaftet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mädchen, Vergewaltigung, Indien, Jungen, Mumbai
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tirol/Österreich: Flüchtlinge sterben im Güterzug
Freiburg: Fall der getöteten Studentin - Vermutlich Tatverdächtiger gefasst
Freising: Asylbewerber bedroht Personal und geht auf Polizisten los

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.06.2013 09:22 Uhr von blade31
 
+26 | -8
 
ANZEIGEN
Ich frag mich wie die bei einer 13 Millionen Einwohner Stadt so schnell die Täter finden können oder verhaften die irgendwen hauptsach es wurde was unternommen...
Kommentar ansehen
27.06.2013 09:28 Uhr von Bono Vox
 
+17 | -9
 
ANZEIGEN
lynchmob her.
Kommentar ansehen
27.06.2013 09:42 Uhr von tobsen2009
 
+6 | -8
 
ANZEIGEN
unglaublich, man weiß schon garnicht mehr wie man sich zu solch einer barbarischen Tat äußern soll, nachdem was da in der letzten Zeit schon alles an Meldungen kamen.

Was sind das da eigentlich für Tiere die da leben?!

Ich glaube wenn ich dort leben müsste, dann würde ich die Täter selbst mit der Flinte durch die Straßen jagen, von den Behörden kann man da ohnehin nichts erwarten.
Kommentar ansehen
27.06.2013 09:44 Uhr von jschling
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
also kann ich so nicht wirklich glauben (und bei der Quelle muss man das wohl auch nicht)
nur weil die Freundin der Mutter erzählt hat wurden die 4 verhaftet >> das würde ich z.B. hierzulande nicht erwarten, denn auch in der Quelle finde ich keinerlei Zusammenhang zwischen der Tat und dem Tod
Kommentar ansehen
27.06.2013 09:53 Uhr von sv3nni
 
+23 | -1
 
ANZEIGEN
in indien gibts wenig maedels da viele vor der geburt abgetrieben werden. also gibts in zukunft immer mehr solcher probleme.
Kommentar ansehen
27.06.2013 10:11 Uhr von bigX67
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
@tobsen:
wieviele von diesen tieren hast du denn schon mit der flinte durch deutsche strassen getrieben ?

"diese tiere" leben nämlich auch in deutschland. wenn bild nämlich nicht über vergewaltigungen in indien berichtet, erzählen sie ja auch gerne von deutschen vergewaltigern.
Kommentar ansehen
27.06.2013 10:54 Uhr von JustMe27
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Blade: Man kannte sich wohl...
Kommentar ansehen
27.06.2013 12:34 Uhr von Samael70
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Bezahlter Sex? Vergewaltigung? Fieber? keine Todesursache?

Ich steig da nicht durch!
Kommentar ansehen
27.06.2013 13:19 Uhr von Nebelfrost
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
es tut mir wirklich leid um das mädchen und was da passiert ist, aber die überschrift der news und auch der satz "... zu Tode vergewaltigt haben" suggerieren etwas völlig anderes als der restliche text. laut der beschreibung ist noch nicht mal klar, ob der tod des mädchens überhaupt irgendwas mit der vergewaltigung zu tun hatte. sie wurde 4 tage später mit hohem fieber ins krankenhaus eingeliefert. fieber bekommt man normalerweise nicht von einer vergewaltigung. sieht eher danach aus, als wäre sie an einer infektion oder infektionskrankheit gestorben. und ob diese aber zumindest indirekt irgendwas mit dem vorfall zu tun hat, ist fraglich. die überschrift lässt hingegen vermuten, sie wäre so brutal vergewaltigt und zugerichtet worden, dass sie ihren verletzungen erlag, was ja aber offenbar nicht stimmt.

auf solchen verfehlten journalismus kann man gern verzichten! hier werden zusammenhänge erfunden, die vllt gar nicht existieren.

[ nachträglich editiert von Nebelfrost ]
Kommentar ansehen
27.06.2013 14:26 Uhr von Superplopp
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Möglicherweise habe ich eine Lösung.

<ironie>
Sofortige Abschaffung aller Frauen damit Vergewaltiger keine Frauen mehr vergewaltigen können.

Außerdem als Präventivmaßnahme:

Abschaffung von Kindern bis 18 Jahren damit Kinder unter 18 Jahren nicht mehr vergewaltigt werden können.

Änderungen im Gesetz: Ab 18 Jahren werden Personen nicht mehr vergewaltigt, da sie wehrhaft ist Sex von ihnen immer freiwillig akzeptiert.
Inder dürfen keinen Geschlechtsverkehr haben.

</ironie>

Könnte sogar der Nazifraktion entgegenkommen

[ nachträglich editiert von Superplopp ]
Kommentar ansehen
27.06.2013 14:26 Uhr von Granatstern
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Wenn die unfähig sind, ihre Triebe in den Griff zu bekommen, dann müssen die Klöten halt ab.
Sollte mit allen Männern gemacht werden, die vergewaltigen.
Kommentar ansehen
27.06.2013 14:52 Uhr von Superplopp
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Granatstern:
Dann müssten ja Frauen die Löcher zugenäht werden, ganz klar.

Ihr seid wirklich so dumm dass es brummen müsste.

[ nachträglich editiert von Superplopp ]
Kommentar ansehen
27.06.2013 15:19 Uhr von Read3R
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Die vier Jugendlichen wurden inzwischen verhaftet.?
Erhängen!
Kommentar ansehen
27.06.2013 16:21 Uhr von schlammungeheuer
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@leo111
"müsst mal drauf achten über bollywood ländern steigt soche meldungen rapide an!"
bei Südamerika oder oder Afrika währe es ja keine News mehr
"ich hoffe das eines tages die ganze welt erkennt was für eine reiligon buddismus wirklich ist! "
Da können wir aber froh sein das im Vatikan die Minderjärigen immerhin für Sex bezahlt werden.
Kommentar ansehen
28.06.2013 06:14 Uhr von Fabrizio
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
was wäre SN ohne die rechten Vollpfosten, die hier völlig ungeniert Volksverhetzung betreiben und zu Straftaten auffordern?

Eine Anmerkung für die Bildungsverweigerer: die Inder sind zu 80% Hindus. Buddhisten sind unter 1 %.

[ nachträglich editiert von Fabrizio ]
Kommentar ansehen
29.06.2013 04:29 Uhr von prudur
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
wie waer´s wenn man mal eine zuverlaessige Quelle sucht...., zB http://www.daijiworld.com/...
Quote: Wednesday, June 26, 2013 11:50:09 AM (IST)
10-year-old dies after multiple gang-rape by four

Mumbai, Jun 26 (Mid-Day): A 10-year-old child died in the hospital on Tuesday evening, some 10 days after being raped multiple times by four teenagers.

The girl was taken to a secluded location by the accused, who promised to pay her Rs 10 if she performed a chore for them. The incident took place on June 16 in Hanuman Nagar, which is under the jurisdiction of Turbhe police station.

“The girl was taken to a secluded area on the pretext of having some work for which they would give her Rs 10 and raped her,” said an officer from Turbhe police station.

After the incident the child went home and narrated her ordeal to her parents. Her parents immediately admitted her to a nearby hospital.

According to officials, the accused are in the 13-16 age group. Of the four accused, two are brothers. One of the four had raped her on a previous occasion.

An officer from Turbhe police station said, “All the accused knew each other as well as the victim. They raped her repeatedly. She was rushed to the hospital after her parents got to know of her plight but she lost her life on Tuesday.”

The Turbhe police have lodged a case of rape and arrested all the four.

[ nachträglich editiert von prudur ]
Kommentar ansehen
29.06.2013 04:31 Uhr von prudur
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Das Maedchen wurde vorher schon einmal von einem der Jungs vergewaltigt, und sie selbst hat es ihren Eltern erzaehlt, die darauf zur polizei gegangen sind, etc, etc. Wer recherchieren kann ist klar im Vorteil.

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tirol/Österreich: Flüchtlinge sterben im Güterzug
Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch
"Pokémon Go" ist das beste Android-Spiel des Jahres


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?