27.06.13 09:10 Uhr
 3.179
 

Forscher präsentieren 18.000 Stunden Filmmaterial von gigantischen Müllmengen im Meer

Entlang der US-Westküste und um die Hawaii-Inseln machten jetzt Forscher mit Hilfe von Tauchrobotern erstaunliche Aufnahmen. Insgesamt kamen so 18.000 Stunden Filmmaterial zusammen, die sich den Müllbergen in der Tiefsee um das genannte Gebiet widmen.

Und die Menge, die die Wissenschaftler dort vorfanden, ließ sie staunen. Dabei waren praktisch alle Arten von Müll vertreten: Plastikmüll genauso wie Schrott und Schutt. Interessanterweise fand sich in tieferem Wasser mehr Müll.

Die Wissenschaftler gehen davon aus, dass es eigentlich noch viel mehr Müll ist. Vieles davon wird jedoch von Unterwasser-Erdrutschen begraben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Meer, Müll, Aufnahme, Hawaii, Westküste
Quelle: www.dailymail.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch" macht das Rennen
Himmelsfeuerwerk - Sternschnuppen in den nächsten Tagen
Mit diesen Tricks klappt Sex während der Periode

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.06.2013 09:40 Uhr von DonCalabrese
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
schlimm wie wir unseren planeten verwarlosen das ist so als würden wir unser zimmer nicht afuräumen.
Kommentar ansehen
27.06.2013 10:23 Uhr von tino02
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@ DonCalabrese
"schlimm wie wir unseren planeten verwarlosen "...

fast jeder Denkt so, aber wenn die Menschen dann im Supermarkt sind werden trotzdem die vierfach verpackten Waren gekauft.

[ nachträglich editiert von tino02 ]
Kommentar ansehen
27.06.2013 10:33 Uhr von Shagg1407
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Da schaut man sich mittags RTL, Pro7 oder sonst eine Schundsendung an, während man sich darüber belustigt wie Messies mit ihrer Wohnung umgehen.
Dabei sind in gewisser weise wir alle Menschen Messies, wir verdrecken unseren Planeten!!
Kommentar ansehen
27.06.2013 11:23 Uhr von c0dycode
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ist das Video bei YouTube hochgeladen? *g*
Dann wäre es endlich mal wieder ein etwas längeres Video bei YouTube :P
Kommentar ansehen
27.06.2013 11:54 Uhr von mardnx
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
der messi lässt sein müll wenigstens in seinen vier wänden...
in nicht allzu langer zukunft, wenn das öl immer seltener ist, wird kunstoff sehr wertvoll sein und dann wird man sich gegenseitig die rübe einschlagen wegen ´ner alditüte.
Kommentar ansehen
27.06.2013 11:57 Uhr von Jem110
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
mmmm eine Frage!

Wie lange hat es denn gedauert dieses komplett zum drehen?

Weil 18000 Stunden sind über 2 Jahre durchgegehend d.h. keine Pause kein anhalten keine Bewegung usw.

komisch!

[ nachträglich editiert von Jem110 ]
Kommentar ansehen
27.06.2013 12:13 Uhr von tom_bola
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Die 18.000 Stunden sind in 22 Jahren zusammengekommen, also ganz entspannt.
Kommentar ansehen
27.06.2013 12:29 Uhr von Draco Nobilis
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Man kann Rohöl künstlich herstellen.
Aber es ist total unwirtschaftlich.

Da Öl so billig ist wird man an der Unwirtschaftlichkeit auch nichts ändern, wozu auch?^^
Kommentar ansehen
27.06.2013 19:12 Uhr von Mike_Donovan
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich kann mir nicht vorstellen das irgendwer einfach sein müll ins meer kippt das ist bestimmt ein fake
Kommentar ansehen
27.06.2013 23:40 Uhr von farm666
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Menschen zerstören!
Wir kommentieren!
Wir machen weiter!

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?