26.06.13 20:12 Uhr
 581
 

Dortmund: Spektakuläre Kunst-Konstruktion verwandelt Wassertropfen in Wörter

Vor dem U-Turm in Dortmund (Nordrhein-Westfalen) gibt es derzeit eine sehr ungewöhnliche Kunst-Aktion zu sehen.

Der Künstler Julius Popp hat eine rund acht Meter breite und viereinhalb Meter hohe Konstruktion gebaut. Diese Installation formt aus Wassertropfen Wörter.

Das Ganze beruht auf dem Prinzip, das einem Tintenstrahldrucker nahe kommt. Im oberen Teil sind Düsen angebracht, welche die Wassertropfen in Form von Wörtern austreten lassen. Die Wörter sind nur ganz kurz zu sehen. Am besten erkennt man die Wörter, wenn es dunkel ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Dortmund, Kunst, Wort, Wassertropfen, Julius Popp
Quelle: www.ruhrnachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Autor Martin Walser: "In zehn Jahren weiß kein Mensch mehr, wer die AfD war"
Der Evangelische Kirchentag bezieht die AfD in das Miteinander-Reden ein
Ledige Autorin: Jane Austen soll Heiratsurkunden gefälscht haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.06.2013 22:35 Uhr von mymomo
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
habe es zwar noch nicht live gesehen, aber is sicherlich ganz schön anzuschauen... vielleicht fahr ich morgen mal rum...

hab aber genau dieses prinzip erst vor ein paar wochen auf youtube schonmal gesehen...
Kommentar ansehen
27.06.2013 03:33 Uhr von bofrostman
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das konnte ich live auf dem Ideen-Park 2012 in Essen sehen. Eine ganz tolle Sache, damals von der Telekom genutzt.
Kommentar ansehen
27.06.2013 09:13 Uhr von rubberduck09
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sowas hab ich schon vor >2 Jahren gesehen.

Die Beschreibung stimmt: iss wie beim Tintenstrahler.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fake News fallen in die Kompetenz der Landesmedienanstalten
Abschiebung eines Terrorverdächtigen nach Tunesien in letzter Minute gestoppt
Eishockey: US-Spieler Sidney Crosby schneidet Gegner mit Schlag Finger ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?