26.06.13 19:35 Uhr
 498
 

Schweden: Cyber-Mobbing kommt zwei Schülerinnen teuer zu stehen

Zwei schwedische Schülerinnen, 15 und 16 Jahre alt, haben im Dezember 2012 Fotos von anderen Mädchen in der Internet-Fotobörse Instagram hochgeladen und sie mit kränkenden Kommentaren wie "Huren und Schlampen" verhöhnt.

Dieser Mobbingaufruf der beiden Jugendlichen provozierte gewalttätige Proteste an zwei Schulen in Göteborg. Hunderte Gymnasiasten wollten die "Ehre der Opfer" wiederherstellen und bewarfen Polizisten und Passanten mit Steinen und Flaschen. Zwei Schulen mussten vorübergehend geschlossen werden.

Nun verhängte das Göteborger Gericht harte Strafen gegen die beiden Mobber. Das 15-jährige Mädchen bekam eine Jugendstrafe und das 16-jährige Mädchen muss 45 Stunden gemeinnützige Arbeit ableisten. Zudem müssen die beiden Täterinnen insgesamt 570.000 Kronen (65.000 Euro) an ihre 38 Opfer zahlen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 3Pac
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Urteil, Schweden, Mobbing
Quelle: www.n24.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Hund Schnauze mit Isolierband zugeklebt - Fünf Jahre Haft für Tierquäler
Peine: Straßenkrawalle unter Flüchtlingen
Stewardess springt für erkrankten Co-Piloten ein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.06.2013 19:55 Uhr von tehace
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
also wenn ich als 15jähriger zu 32.000 euro strafe verurteilt worden wär. junge junge
Kommentar ansehen
26.06.2013 20:17 Uhr von eternalguilty
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Wow.. Wenn man keine reichen Eltern beiseite hat wird es die schon ziemlich hart treffen.
Die Opfer bekommen jeweils 1700€. Wenn sich einige Opfer davon nicht haben kränken lassen dann ist es für die geschenktes Geld.
Och ich find das Urteil akzeptabel.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Hund Schnauze mit Isolierband zugeklebt - Fünf Jahre Haft für Tierquäler
Gülen-Anhänger in Deutschland:Bundesanwaltschaft prüft wegen türkischer Spionage
Peine: Straßenkrawalle unter Flüchtlingen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?