26.06.13 18:35 Uhr
 134
 

USA: Zu viel Öl auf dem Markt - Ölpreise sinken

Das US-Energieministerium gab am heutigen Mittwoch bekannt, dass sich die Öllagerbestände weiterhin auf hohem Niveau bewegen. Dies lässt darauf schließen, dass die Nachfrage nach Rohöl derzeit schwach ist.

Dies sorgte für ein Sinken der Ölpreise. So gab der Preis für Nordseeöl der Sorte Brent (August-Kontrakt) um 46 US-Cent auf 100,80 US-Dollar pro Fass (159 Liter) nach.

Öl der Sorte West Texas Intermediate (WTI) verbilligte sich sogar um 75 Cent auf 94,57 US-Dollar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Markt, Ölpreis, Öl
Quelle: www.ka-news.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flughafen BER kann 2017 nicht öffnen - Die Türen klemmen
Trump-Tweets: Mexikanische Trader fordern von Staat Twitter-Kauf und Abschaltung
Frankreich: Wegen Kältewelle fordert Umweltministerium zum Stromsparen auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.06.2013 18:36 Uhr von Superplopp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gut, ich wollte gleich Schweinekoteletts braten.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apple mit Kampfansage an Netflix - jetzt streamt Apple auch Serien
Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?