26.06.13 17:10 Uhr
 1.102
 

Drogenbericht der UN warnt vor legalen Designerdrogen

In ihrem Jahresbericht warnt die UN-Behörde für Drogen- und Verbrechensbekämpfung (UNODC) vor Designerdrogen. Diese sogenannten "Badesalze" nehmen immer mehr den Platz der klassischen Drogen ein.

Hergestellt werden die Drogen hauptsächlich in Europa und Asien. Die Hersteller können nicht belangt werden, da ihre Zusammensetzung im legalen Bereich liegt.

Da die Auswirkungen dieser Designerdrogen schwer absehbar seien, müsse man die jugendlichen Konsumenten für das Thema noch stärker sensibilisieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nightvision
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Droge, Warnung, UN, Jahresbericht, UNDOC
Quelle: www.zeit.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Stadt klebt Demenzkranken QR-Codes auf Fingernägel
Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.06.2013 17:10 Uhr von Nightvision
 
+8 | -29
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.06.2013 17:21 Uhr von Superplopp
 
+18 | -6
 
ANZEIGEN
Wenn diese Dummkopfe in der Regierung den aussichtslosen Kampf gegen Drogen beenden würden könnten damit Leben gerettet werden und es würde weniger Mist geben.

Ich finde dass Leute wie Nightvision die Todesstrafe verdienen.

Mit den Steuereinnahmen könnte der Staat nicht nur in Prävention investieren sondern auch zB. in Straßen, Krankenhäuser, Schulden bei den Banken bezahlen etc.

Verbote nützen nichts, das wird sich auch nicht ändern.
Kommentar ansehen
26.06.2013 17:24 Uhr von Superplopp
 
+13 | -6
 
ANZEIGEN
kafir und Nightvision, entweder seid ihr nur Trolle oder wirklich dumm :)

Ich wette dass auch ihr Drogen nehmt.
Kommentar ansehen
26.06.2013 17:27 Uhr von erw
 
+11 | -5
 
ANZEIGEN
Drogen zu verbieten erzeugt eine ausufernde Schattenwirtschaft, die zu (Bürger-)Kriegen führen kann (siehe Mexiko), Legalisierung bzw. vereinfachte Beschaffung nimmt denen sofort den Wind aus den Segeln.

Aufklärung und Legalisierung würde uns nicht nur viel Geld ersparen, sondern auch viele Menschenleben retten. Wenn Menschen wissen, was sie von den Sachen zu halten haben, lassen sie auch die Finger davon. Wenn nicht, kann man sie entsprechend in Suchtzentren o.ä. behandeln. Die, die Drogen nehmen/"brauchen", werden sie sowieso irgendwie bekommen. Es gibt auch Gewächse, die halluzinogen wirken und dafür seit Jahrhunderten bekannt und bis heute legal sind... und es rennen nicht alle sofort in den Wald, um sie restlos abzuernten, weil es legal ist.

[ nachträglich editiert von erw ]
Kommentar ansehen
26.06.2013 17:29 Uhr von Superplopp
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
@kafir

>Ich bin Dumm, weil ich meinen Körper nicht vergifte????

An welcher Stelle meines vorangegangenen Postings habe ich so etwas behauptet? :D
Kommentar ansehen
26.06.2013 17:33 Uhr von Superplopp
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habe dich aber nicht geschrieben dass du dumm bist weil du deinen Körper nicht vergiftest, oder?

http://www.spiegel.de/...

[ nachträglich editiert von Superplopp ]
Kommentar ansehen
26.06.2013 17:34 Uhr von erw
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ey Leute... können wir uns nicht über dieses Thema unterhalten, anstatt zu klären, wer hier ein Troll ist und wer nicht?
Kommentar ansehen
26.06.2013 17:35 Uhr von Nightvision
 
+3 | -10
 
ANZEIGEN
@ 26.06.2013 17:24 Uhr von Superplopp , der einzig dumme Troll bist du hier. jeder der Drogen befürwortet ist in meinen Augen dumm. Ich wäre auch für ein Zigaretten- und Alkohoverbot.Das rauchen habe ich mir vor 8 Jahren bagewöhnt und Alkohol trinke ich vlt 2-3 mal im Jahr .Das Aufhören mit dem Rauchen war eine der besten entscheidungen meines Lebens.
Kommentar ansehen
26.06.2013 17:51 Uhr von Superplopp
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Nightvision:

Drogen müssen nichts Schlechtes sein, im Gegenteil. Es kommt auf die Dosis an. Todesstrafenforderungen sind nun wirklich dämlich, das müssten selbst faschistoide Drogengegner einsehen.

Schön dass du 2-3 Mal im Jahr trinkst, ich trinke gar keinen Alkohol. Dennoch würde ich Verbote keinesfalls befürworten da die Konsumenten das Recht haben sich anzutun was sie wollen. Ihnen jene Rechte abzusprechen ist in meinen Augen eher Faschismus.

Lustigerweise sind es eher intelligente Menschen die zu Drogenkonsum neigen wie einige Studien aufzeigen.

http://www.spiegel.de/...

http://de.lifestyle.yahoo.com/...

http://www.deutsche-gesundheits-nachrichten.de/...
Kommentar ansehen
26.06.2013 18:02 Uhr von Superplopp
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@Kafir:

vertragen wir uns? :D
Kommentar ansehen
26.06.2013 18:10 Uhr von Superplopp
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Hand drauf

*klatsch*
Kommentar ansehen
26.06.2013 21:41 Uhr von Prismama
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@ Kafir & nightvision:

Komischerweise hoffe ich dass einer eurer Verwandten oder Freunde Drogen konsumiert. Am besten sogar eines eurer Kinder...

Die Gründe sind erstmal egal. Seid ihr trotzdem noch für die Todesstrafe ?

Ich denke auch dass sich mit einer Legalisierung von zumindest dem bekannten Zeugs einiges verbessern ließe...wer würde sich denn z.B. noch irgendwelche komischen "Kräutermischungen" oder "Badesalze" aus dem Internet kaufen, wenn es legal genau das zu kaufen gibt, weswegen solche eigenartigen Ersatzdrogen erfunden worden sind?
Kommentar ansehen
26.06.2013 22:37 Uhr von Graf_Kox
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Superplopp & kafir

Und jetzt... küsst euch.
Kommentar ansehen
27.06.2013 02:29 Uhr von mort76
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Nightvision
hast du den Eindruck, daß die harte Gesetzgebung mit möglicher lebenslanger Haftstrafe fürs dealen in den USA das Problem löst?

Harte Strafe= hohes Risiko
Hohes Risiko= hoher Preis
hoher Preis= großer Anreiz
großer Anreiz= großes Angebot.

Legalisierung:
niedriger Preis, kaum Risiko= niedriger Anreiz

Deshalb haben die Holländer ein geringeres Drogenproblem als wir oder die Amerikaner...aber solche Gedankengänge sind für Deutschland nicht populistisch genug.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?