26.06.13 15:30 Uhr
 1.193
 

Nordhorn: Verhandlungsbeginn in Prozess gegen 16-jährigen Hacker

Ein 16 Jahre alter Hacker aus Schüttorf soll sein Computerwissen für kriminelle Zwecke missbraucht haben. 76 Straftaten soll der 16-Jährige begangen haben, unter anderem Betrug, Geldwäsche, Erpressung und Computersabotage.

Er soll sich besonders auf Kreditkartenbetrug spezialisiert haben. Außerdem war er als Administrator in vielen Foren aktiv. Der Schüler betrieb selbst ein Forum, das sich mit dem Handel illegaler Daten befasst habe. Es wird dem Jugendlichen auch vorgeworfen, sich falsche 50-Euro-Scheine besorgt zu haben.

Auch soll der Schüler sogenannte DDoS-Attacken durchgeführt haben, dadurch wurden Internetseiten lahmgelegt. Er forderte die Unternehmen auf, große Summen zu zahlen, sonst werde er weitermachen. Der Schaden beläuft sich auf 20.000 Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: HumancentiPad
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Prozess, Hacker, Betrug, Erpressung, Geldwäsche, Sabotage
Quelle: www.ndr.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Super Mario Run": Spieler finden auch die Android-Fassung doof
Asienspiele 2022: Videospielen als offizielle Sportart anerkannt
USA: Cyberkriminalität - 27 Jahre Haft für russischen Hacker

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.06.2013 16:22 Uhr von montolui
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
....verurteilt ihn zum Cyber-Tod....
Kommentar ansehen
26.06.2013 17:13 Uhr von shainibraini
 
+18 | -0
 
ANZEIGEN
76 straftaten, darunter betrug, erpressung, geldwäsche und sabotage und dennoch nur 20.000€ schaden??!

richtiger noob!
Kommentar ansehen
28.06.2013 01:17 Uhr von AffeMitZeitung
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das ist das Ende der Welt.... of Warcraft :-)
(auf englisch kommt der Spruch besser)

Respekt in dem alter schon so aktiv....
Hoffentlich nutzt er sein Talent mal für was positives.
Kommentar ansehen
01.07.2013 10:27 Uhr von alter.mann
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kam auch was im tv darüber.
die ermittler bzw die gumbjuder-eggsberden waren nicht in der lage seinen rechner in gang zu bringen - zu gut gesichert. *g* ...
der typ dürfte gute chancen auf einen adäquaten job haben, sowas schweigt sich schnell rum und solche leute sind begehrt.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/ 2. Liga: VfB Stuttgart gewinnt Spitzenspiel
Landgericht Hannover: Attacken auf Polizisten - Familienclan vor Gericht
Sachsen-Anhalt: 26-jährige Frau tötet 14 Monate alten Jungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?