26.06.13 15:10 Uhr
 550
 

NRW: Führungsmitglieder der türkischen "Volksbefreiungsfront" festgenommen

In den Bundesländern Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen ist der Bundesanwaltschaft ein Schlag gegen die türkische "Revolutionäre Volksbefreiungsfront" (DHKP-C) gelungen.

Vier führende Mitglieder wurden verhaften. Der marxistischen Organisation wird zur Last gelegt, eine gewaltsame Machtübernahme in der Türkei zu planen.

Die Festgenommenen sollen Geld für ihre Ziele gesammelt und weitergeleitet haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Türkei, Festnahme, NRW, Volksbefreiungsfront
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Belastung für Partei": AfD-Spitze rückt von rechtem Björn Höcke ab
Wladimir Putin verteidigt Donald Trump und Prostituierte Russlands
Joachim Gauck prangert "fast grenzenloses Lügen" in Sozialen Netzwerken an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.06.2013 16:24 Uhr von fardem
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
das ist mal eine erfreuliche Meldung
Kommentar ansehen
26.06.2013 18:32 Uhr von Hirnfurz
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
SPALTER!
Kommentar ansehen
26.06.2013 20:05 Uhr von Prismama
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
"Vier führende Mitglieder wurden verhaften."

Bin ich denn der einzige dem das aufgefallen ist? o_O

Ansonsten...Glückwunsch an die Ermittler in dem Fall. Wird schon genug Gründe haben, wenn die hier in Deutschland festgenommen wurden...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apple mit Kampfansage an Netflix - jetzt streamt Apple auch Serien
Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?