26.06.13 13:28 Uhr
 125
 

Bremen: "Unermesslich wertvoller" Bischofsring aus dem 12. Jahrhundert gestohlen

Aus dem Bremer Dom-Museum wurde aus einer gesicherten Glasvitrine heraus ein kostbarer Bischofsring aus dem 12. Jahrhundert gestohlen.

Das Schmuckstück habe einen "unermesslich hohen kulturellen und unschätzbaren materiellen Wert", so die Polizei, die vor einem Rätsel steht.

Wie die Unbekannten den Ring stehlen konnten, ist schleierhaft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Museum, Diebstahl, Bremen, Ring
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leiche lag ein Jahr in Kölner Wohnung: Verwandte zahlen Beerdigung nicht
Zahl der Obdachlosen in Deutschland wächst stark an
Verfassungsgerichtsurteil: AKW-Betreiber haben Recht auf Entschädigung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.06.2013 13:43 Uhr von psycoman
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Der materielle Wert dürfte sich doch wohl recht einfach schätzten lassen. So und so viel gold kostet so viel, der und der Edelstein dies. Fertig.

Ich stelle es mir zwar schwer vor, soetwas wieder zu verkaufen, aber Diebe haben sicher ihre Möglichkeiten dafür.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: Personalchefs kritisieren Uni-Absolventen als unselbstständig
Saudi-Arabien: 15 Todesurteile für mutmaßliche Iran-Spione
Heidi Klum nimmt beim Thema Sex vor ihren Kindern, "kein Blatt vor den Mund"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?