26.06.13 13:24 Uhr
 187
 

Nach extremem Gewichtsverlust: Jenny Elvers-Elbertzhagen wieder in Klinik

Die Schauspielerin Jenny Elvers-Elbertzhagen musste sich vor Kurzem einen Alkoholentzug unterziehen und ist nun wieder in einer Klinik.

Weil die 41-Jährige extrem an Gewicht verloren hat und mittlerweile nur noch 46 Kilogramm wiegt, wird sie sich in der Betty-Ford-Klinik in Bad Brückenau behandeln lassen.

"Sie besteht nur noch aus Haut und Knochen, wie der Suppenkasper", so ihre Mutter Uschi Elvers.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Alkohol, Klinik, Jenny Elvers-Elbertzhagen, Gewichtsverlust
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.06.2013 17:54 Uhr von Nightvision
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
wann läßt man uns endlich mit berichten über diese person in ruhe.das grenzt schon an medienverschmutzung.wir haben alle unsere probleme und können damit leben ohne um mitleid zu heischen damit wir mittelpunkt stehen.
Kommentar ansehen
27.06.2013 05:29 Uhr von Prentiss
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
alkoholabusus ist eine ziemlich schlimme krankheit. immer wieder erstaunlich wie wenig verständnis die menschen dafür haben, generell für krankheiten die irgendwie mit dem kopf zu tun haben.

@ nightvision ".wir haben alle unsere probleme und können damit leben ohne um mitleid zu heischen damit wir mittelpunkt stehen. "

die frau brauch sicher vieles, aber mitleid und im mittelpunkt stehen - ganz sicher nicht.

gerade in ihrem business wo es an jeder ecke mit nem piccolo los geht, hier ein sektchen, da ein glas wein... dazu noch eine scheiss veranlagung und schon bist du irgendwann dabei und raus geht es extrem schwer.

außer dem entzug braucht die frau eine weitreichende psychologische betreuung und ein sicheres umfeld, dass ganz genau aufpasst das sie nie wieder auch nur einen tropfen alkohol bekommt.
ich sehe da nur die komplette abstinenz aus dem medien rummel... und ob sie das so kann, ist halt die frage.
früher oder später gehen die organe drauf und das hirn ist matsch, siehe harald juhnke.
Kommentar ansehen
27.06.2013 11:48 Uhr von stoske
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Prentiss: Ich glaube nicht, dass die Leute kein Verständnis für diese Krankheit aufbringen. Ich glaube vielmehr, dass den Leuten News auf die Nerven gehen, die mit Frau Elbertzhagen zu tun haben. Abseits von "Frau im Spiegel" und "Das goldene Blatt" interessiert das doch kein Schwein. Die Frau ist nichts, hat nichts, kann nichts ausser mit ihrem Sein den Leuten auf die Nüsse zu gehen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?