26.06.13 12:23 Uhr
 72
 

ISS: Kosmonauten konnten beim Außeneinsatz nicht alle Arbeiten erledigen

In der Nacht von Montag auf Dienstag absolvierten die Kosmonauten Fjodor Jurtschichin und Alexander Missurkin einen sechseinhalbstündigen Außeneinsatz auf der Internationalen Raumstation. Einige Arbeiten nahmen mehr Zeit in Anspruch als gedacht, sodass nicht alle Aufgaben erledigt werden konnten.

Die beiden ISS-Besatzungsmitglieder hatten auf der Erde die Arbeiten in der Schwerelosigkeit in einem Wasserbecken geübt. "Deswegen ist es ärgerlich, wenn nicht alles erledigt wird", Alexander Poleschtschuk vom Flugleitzentrum in Moskau (Russland).

Die Kosmonauten hätten unter anderem neue Griffe an der Außenseite der ISS anbringen sollen, was sie aber zeitlich nicht mehr geschafft haben. Der nächste Außeneinsatz auf der ISS ist für den kommenden Monat vorgesehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: ISS, Außen, Aufgabe, Arbeiten
Quelle: www.ruhrnachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dortmund: Studiengang "Flüchtlingshilfe" ins Leben gerufen
US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor
Kinderwunsch: Tausende Frauen kaufen Eizellen im Ausland

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Sex Pistols"-Frontman Johnny Rotten verteidigt Donald Trump und den Brexit
Fußball: Lionel Messi wegen Beleidigung für vier Nationalelf-Spiele gesperrt
FIFA plant Erhöhung der Top-Manager-Vergütung um 50 Prozent


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?