26.06.13 11:50 Uhr
 2.219
 

Türkei plant die Entwicklung eines nationalen Laser-Waffensystems

Die Türkei plant, mit Hilfe des Wissenschafts- und Technologieforschungsrats der Türkei (TÜBITAK) ein eigenes nationales Laser-Waffensystem zu entwickeln. Diesbezüglich wurde bereits mit der Forschung begonnen.

Laut dem Wissenschafts- und Industrieminister Nihat Ergün soll das Projekt innerhalb von fünf Jahren abgeschlossen sein.

Zur Zeit erforschen allen voran die USA die Entwicklung eines Laser-Waffensystems. Wann das Waffensystem in Serie gehen wird, hängt laut Ergün von den Bedürfnissen der türkischen Armee ab.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Türkei, Entwicklung, Laser, Waffensystem
Quelle: www.hurriyetdailynews.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.06.2013 12:48 Uhr von psycoman
 
+14 | -6
 
ANZEIGEN
"Entwicklung von einem nationalem"
eines nationalen Laserwaffensystems, nicht "von einem". Aber mit der deutschen Grammatik steht der Autor bekanntlich auf Kriegsfuß.

Dass die Türkei ein eigenes Lasersystem entwickeln möchte wie die USA, Russland, China, Israel oder Deutschland das bereichts machen, ist verständlich und für die Unabhängkeit der Stretkräfte sicher gut.

Vermutlich wird man jedoch wieder von ausländischen Zuliefererern abhängig sein, aber allemal besser, als nur Lizenzprodukte zu bauen und leicht zu verändern, wie bei vielen bisherigen "Entwicklungen".

An die USA und Russland, die bereits an diversen Systemen forschen, wird man sicher nicht herankommmen, aber schaden kann weitere Forschung nicht, auch wenn ich fünf Jahre nicht unbedingt für realistisch halte.
Kommentar ansehen
26.06.2013 14:28 Uhr von ChaosTime2012
 
+7 | -30
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.06.2013 14:35 Uhr von -Count-
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
Für diese "Eigenentwicklung" werden die Türken wohl wieder ein paar Lizenzen kaufen müssen...
Kommentar ansehen
26.06.2013 15:16 Uhr von -Count-
 
+12 | -6
 
ANZEIGEN
@ dmouzeti

Ekel Alfred geniesst zu Recht Kultstatus und zieht das deutsche Spiessbürgertum herrlich durch den Kakao. Diese Serie war sehr hintergründig und intelligent, anscheinend bemerkt das so einer wie du aber nicht. Schade, wenn man nicht über sich selbst lachen kann, aber das ist ja nicht so euer Ding.

[ nachträglich editiert von -Count- ]
Kommentar ansehen
26.06.2013 15:45 Uhr von Alkatrazz
 
+6 | -12
 
ANZEIGEN
Finde ich gut. Die Türkei hat unter Erdogan verdammt viel erreicht. Und auch in Zukunft wird es wesentlich gewaltigere Projektrealisierungen geben. Einige davon werden sogar Deutschland in den Schatten stellen. Der Bau des europaweit größten Flughafens bspw. ist bereits kurz vor dem Start, und die Atomenergie ist auch im Kommen. Damit würde sich die Türkei energietechnische Unabhängikkeit verschaffen und wäre nicht merh auf ausländische Energieversorger angewiesen = 60 Milliarden Euro bleiben damit jährlich in der Staatskasse.

Die Entwicklung in der Türkei ist mit großer Spannung zu erwarten.
Kommentar ansehen
26.06.2013 15:47 Uhr von ElChefo
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
http://tinyurl.com/...

Lizenzerwerb in 3... 2... 1...
Kommentar ansehen
26.06.2013 15:49 Uhr von Alkatrazz
 
+4 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.06.2013 16:12 Uhr von STN
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
@ ChaosTime2012
"wo hat deutschland sowas gebaut?"

Hier zum Beispiel:
http://www.rheinmetall-defence.de/...

oder hier
http://www.mbda-systems.com/...

und noch mal hier
http://www.foxnews.com/...
Kommentar ansehen
26.06.2013 16:27 Uhr von mannil
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
Die Türkei sollte mal lieber in andere Bereiche investieren, sonst wird es den 3te Welt Status nie hinter sich lassen.
Kommentar ansehen
26.06.2013 16:44 Uhr von psycoman
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
@Chaostime:
"wieviel neider hier gibt -.-
wo hat deutschland sowas gebaut?"

ElChefo und STN haben schon Links geliefert. Nach nicht einmal einer Minute googlen nach "deutsche Laserwaffe" hättest du zumindest das hier selbst finden können.

http://www.ftd.de/...

Dass Deutschland, neben den USA, Russland, China und Israel, daran schon forscht, steht sogar in der Quelle der News, also kurz informieren, bevor man hier herumtönt.

"und von wegen wir haben in geschichte nicht viel getan-.-
ließmal bücher über osmanen oh ihr behinderte kinder :D""

Dir empfehle ich den Duden und ein Buch über deutsche Grammatik, bevor du dich mit, der zugegeben sehr interessanten, osmanischen Geschichte befasst.
Kommentar ansehen
26.06.2013 17:52 Uhr von TheUnichi
 
+19 | -5
 
ANZEIGEN
@Haberal

Jetzt mal ganz im Ernst Haberal.
Du bist der deutschen Sprache mächtig, ich gehe mal davon aus, dass du Deutschland wenigstens ansatzweise gut kennst, unsere Geschichte und wofür wir weltweit bekannt sind.

Du glaubst doch selbst nicht, dass die Türkei Deutschland in IRGEND einer Art und Weise zuvor kommen könnte...
Ich kann verstehen, dass das dein innigster Wunsch ist, aber du bist dir doch einfach selbst im Klaren, dass derartiges nicht passieren wird.

Der einzige Grund, warum so was zustande kommen könnte, wäre, dass unsere Fachkräfte in der Türkei sind, weil eure "Fachkräfte" hier sind und alles verhunzen.
Erkundige dich mal, wer wirklich hinter den ganzen großen Waffensystemen steckt und die notwendigsten Module dafür liefert und erfindet. Da stecken fast überall Deutsche dahinter, auch wenn sie für die USA, Russland, China und anscheinend sogar für die Türkei etc. arbeiten bzw. exportieren.

Wenn die Türkei sagt, sie wird in der nächsten Zeit irgendeine "Weltbewegende", technische Revolution liefern, dann sind zwei Szenarien vorstellbar:
1. Es wird keine weltbewegende, technische Revolution, weil mind. 5 andere Länder dasselbe bereits vorher, schneller, effizienter und besser entwickelt haben
2. Erdogan hat sich ein paar deutsche Fachkräfte ins Land geholt

Alles andere ist doch Banane und das ist JEDEM hier, selbst den Türken unter uns, mehr als bewusst, auch, wenn sie es nicht wahr haben wollen...
Kommentar ansehen
26.06.2013 18:19 Uhr von ElChefo
 
+16 | -4
 
ANZEIGEN
Haberal

a) Das Thema um Barracuda hatten wir schon, damals bist du peinlichst an mir gescheitert, weil du den Unterschied zwischen CFIT und Absturz nicht kanntest. Dein Wikiwissen ist halt mal nichts wert.

b) Jede Drohne, die in Deutschland im Dienst ist, kann es mit Anka aufnehmen. Besser gesagt, sie übertreffen allesamt Anka, da sie im Dienst und damit für den Soldaten verfügbar sind. Ungleich Anka. Und erst recht nicht Tiha-B.

c) Den Laserpointer, mit dem man auf einen Kilometer einen Stahlträger durchtrennen kann, musst du mir mal zeigen. 50kW... wow. Das ist mal nen Laserpointer.

Du bist echt nur noch peinlich.
Kommentar ansehen
26.06.2013 21:27 Uhr von Prismama
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
Ohne mich einmischen zu wollen:

Hersteller der Triebwerke der ANKA-Drohne: Thielert, ein Hersteller von Flugzeugtriebwerken in..*Trommelwirbel*...

Hamburg !
Kommentar ansehen
26.06.2013 23:44 Uhr von ms1889
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
hmm,, damit kann man besser die demonstranten fernhalten?
die türkei muß aus der nato und un raus.

[ nachträglich editiert von ms1889 ]
Kommentar ansehen
27.06.2013 00:49 Uhr von Jolly.Roger
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Oh Gott, jetzt blamiert er sich wieder mit dem Thema, mit dem er schon x-mal auf die Nase geflogen ist.....

Er muss ein Masochist sein...
Kommentar ansehen
27.06.2013 00:54 Uhr von Granatstern
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
YEAH :-)
Kommentar ansehen
27.06.2013 01:41 Uhr von ElChefo
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
Haberal

...und schon wieder. Naja. Okay.

"Rofl - und wie lange ? Bis die Anka ihren ersten Kriesgeinsatz hat?"

Jo, mindestens so lange.
KZO hat mittlerweile weit über 400 Einsatzflüge hinter sich, LUNA hat schon seit einiger Zeit die Tausendermarke geknackt. DAS bedeutet "einsatzerprobt". Ich rede jetzt von Flügen mit Parameter "O", nicht "T" oder "S".

"und nund sogut wie Dienstbereit ist. "

So gut wie. Du sagst es. Ist sie in Serie? Ist sie in der Truppe? Hat sie Überwachungsflüge hinter sich? Ist der Export an andere Länder über den Status von "Vorverträgen" und "Absichtserklärungen" hinaus? Alles in allem: Nein.

"Wenn ja, dann nenn mir eine.. aber das glaube ich konntest Du mir schon letztes Mal nicht nennen.. "

Ich habe dir bei JEDER Gelegenheit genug Modelle genannt, die Anka übertreffen, da sie - im Gegensatz zu Anka - zertifiziert und auch im Dienst sind. Wenn du das nicht glauben willst, dein Problem.

"Nenn mir eine deutsche Produktion, die das hat."

Nenn mir eine türkische Produktion, die die Einsatzflugzahl der deutschen Drohnen hinter sich hat. Geht nicht? Autsch.

Aber bitte, lies selbst den schlanken Satz im von dir verlinkten Wiki-Artikel über Anka unter dem Stichpunkt "Nutzung". Selbsterklärend.

"deutschland sucht doch zur Zeit flugtaugliche Drohnen - Wie wärs? ;)"

L5.1 hat momentan exakt zwei Modelle in der Planung als Interimslösung zur Eigenentwicklung: Eine germanisierte HERON-TP (...der Anka bzw. Anka-B auch deutlich überlegen...) oder halt den noch weiter überlegenen Predator bzw. Reaper.

"Soviel dazu."

Exakt. Du wurdest wieder mal von Kopf bis Fuss zerlegt. Zeit, es einzusehen.
Du hast ja bis jetzt nicht mal im Ansatz die Bedetung des Wortes "Technologiedemonstrator" verstanden, sonst würdest du ja nicht so auf Barracuda rumreiten. Aber auch das ist aus den weiter oben genannten Gründen eher lächerlich, Stichwort CFIT.

"Und?"

-> [ nachträglich editiert von Haberal ] erklärt alles. Stell dich nur blöd, du weisst genau, was du gesagt hast. Aber lenk nur ruhig weiter ab.
Kommentar ansehen
28.06.2013 14:00 Uhr von Atius_Tirawa
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Na die haben bestimmt schnell ein Bedürfnis dafür, man muss doch auf die eigenen Leute damit losgehen können. Erdogan bestimmt den Einsatz der Laser-Waffen bestimmt schnell und als erstes im eigenen Land.....
Kommentar ansehen
28.06.2013 16:57 Uhr von Jolly.Roger
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Hallo ron20,

freut mich, dass du dich entschieden hast, einen User anzulegen, um dich mit tollen Argumenten an dieser Diskussion zu beteiligen.


"...kriegt ihr Deutschen wieder Wutanfälle, noch lächerlicher gehts nicht mehr. "

Lächerlich ist eigentlich nur, dass du nicht merkst, dass es keine Wutanfälle sind, sondern dass sich hier alle nur noch lustig über solche News machen, die in Fachkreisen auch "Türkei-Konjunktiv-News" genannt werden.

Beginnen meist mit
- die Türkei möchte...
- die Türkei plant...
- die Türkei soll...
- die Türkei könnte...
Kommentar ansehen
28.06.2013 18:11 Uhr von ElChefo
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Jolly

Du hast das Lieblingswort vergessen:

"...fordert..."
Kommentar ansehen
28.06.2013 20:22 Uhr von Jolly.Roger
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@ElChefo:

"...fordert..."

Jo, im Fall der Türkei auch ein Konjunktiv ;-)



Truth_Hurts:
YMMD...! :-))

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Politiker warnen vor Stimmungsmache und Hetze gegen Flüchtlinge
Fußball/1. Bundesliga: Darmstadt 98 entlässt Trainer Norbert Meier
"Tagesschau" berichtet nun doch über Mord an Freiburger Studentin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?