26.06.13 11:26 Uhr
 482
 

EU-Gutachter: Google-Suchvorschläge bleiben - Kein Recht auf Vergessen

Der Generalanwalt des Europäischen Gerichtshofs, Niilo Jääskinen, ist der Auffassung, dass was einmal im Internet landet, auch im Internet bleibt. Es gebe kein Recht, was Google zwingen könnte, die Suchvorschläge zu löschen.

"Daher kann den Suchmaschinen-Dienstanbietern aufgrund der Richtlinie - auch in ihrer Auslegung im Einklang mit der Charta der Grundrechte der Europäischen Union - kein solches Recht entgegengehalten werden", so Jääskinen.

Im aktuellen Fall geht es um die Klage eines Spaniers über den im Jahr 1998 in der spanischen Internet-Zeitung "La Vanguardia" eine Bekanntmachung veröffentlicht wurde. Der Mann hatte zehn Jahre später dagegen geklagt, weil ihm eine Immobilie wegen seiner Schulden gepfändet wurde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: EU, Google, Recht, Gutachter, Vergessen
Quelle: www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordkorea: Hacker sollten mit Angriffen auf Banken Geld für Regime beschaffen
"Spiegel Online" seit heute Morgen nicht erreichbar: Stromausfall ist schuld
SIX setzt IBM Watson im Security Operations Center ein