26.06.13 10:55 Uhr
 253
 

2.200 Menschen stranden mit Kreuzfahrtschiff vor Venedig

Nach einem Brand im Maschinenraum strandete das Kreuzfahrtschiff "Zenith" vor der italienischen Küste bei Venedig. Eine Tochterfirma der US-Gruppe Royal Caribbean Cruises, die spanischen Reederei Pullmantur, ist Eigner des Kreuzfahrtschiffes.

Die 1.670 Passagiere und 600 Crew-Mitglieder wurden nicht verletzt. Das Schiff soll in den Hafen von Venedig geschleppt werden.

Das Schiff war in Ravenna gestartet und sollte um 08.00 Uhr in Venedig eintreffen.


WebReporter: Nightvision
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Venedig, Kreuzfahrtschiff, Stranden, Ravenna
Quelle: www.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Einfamilienhaus wird durch Explosion völlig zerstört
JVA Tegel: Insassen prügeln Kinderschänder in Gefängnis brutal nieder
Japan: Frau gießt vier ihrer Babys in mit Beton gefüllte Eimer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.06.2013 10:55 Uhr von Nightvision
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es gibt nirgendwo absolute Sicherheit , das sollte man nicht vergessen. Es ist in diesem Fall gut ,das alle unverletzt geblieben sind und mit dem Schrecken davongekommen.Wie heißt es : Wen einer eine Reise tut , dann hat er was zu Erzählen".

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Einfamilienhaus wird durch Explosion völlig zerstört
JVA Tegel: Insassen prügeln Kinderschänder in Gefängnis brutal nieder
Linken-Politikerin sorgt für Eklat: Verbotene Kurden-Fahne in Bundestag gezeigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?