26.06.13 10:10 Uhr
 552
 

Knapp an Katastrophe vorbei: Triebwerk eines Airbus explodiert während des Starts

Auf dem Flughafen von Manchester ist jetzt ein voll besetzter Airbus nur knapp einer Katastrophe entgangen.

Kurz vor dem Abheben explodierte eines der Triebwerke mit einem lauten Knall.

Der Pilot bekam die Maschine aber wieder unter Kontrolle und alle 325 Passagiere kamen mit dem Schrecken davon.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Katastrophe, Airbus, Manchester, Triebwerk
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dunkelziffer: Circa 5200 Flüchtlinge in Deutschland noch nicht erfasst
Bereits 2014 hatte Bundeswehr Hinweise auf rechte Gesinnung von Franco A.
Oer-Erkenschwick: Großbrand im Toom-Baumarkt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.06.2013 10:43 Uhr von Mecando
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
"Ich vermute aber, dass der Airbus auch mit einem Triebwerk manövrierfähig ist."
Ja ist er. Grundsätzlich sogar ohne Triebwerke.
Diese erzeugen zwar den nötigen elektr. Strom um manövrierfähig zu bleiben, aber Airbus stattet seine Flugzeuge mit einem mechanisch ausklappbarem "Windrad" aus welches durch den Luftstrom genug Energie umwandelt um kontrolliert zu landen.
Beim Lande- bzw. Startvorgang sicher nur bedingt eine Hilfe, aber im Falle eines Ausfalls in der Luft sicher lebenswichtig. :)
Kommentar ansehen
26.06.2013 11:23 Uhr von saber_
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
flugzeuge kriegen erst dann eine zulassung, wenn sie auch nur mit einem triebwerk bei allen wetterlagen SICHER ihren dienst vollbringen koennen....


aber was erwartet man sonst vom sensationsjournalismus... klingt ja garnicht so spektakulaer wenn es einfach nur eine panne war...


KATASTROPHE zieht mehr leser an...
Kommentar ansehen
26.06.2013 11:30 Uhr von Hawkeye1976
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN