26.06.13 09:48 Uhr
 4.516
 

Nur noch Regen: Wars das schon mit dem Sommer?

Es ist bereits Sommerzeit, doch die Temperaturen sind für diese Jahreszeit viel zu kalt und es regnet unaufhörlich. Meteorologen befürchten, dass es kein guter Sommer wird.

"Ein Top-Sommer wird es sicher nicht mehr. Aber die Chancen stehen gut, dass zumindest das Azorenhoch zeitweise den Weg zu uns findet. Ab Anfang Juli wird es deutlich besser", erklärte Dr. Karsten Brandt von "Donnerwetter.de".

Viele Menschen befürchten die Siebenschläfer-Regel. Donnerstag ist Siebenschläfer, regnet es an diesem Tag, so wird das Wetter in den nächsten sieben Wochen regnerisch sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Sommer, Wetter, Regen
Quelle: www.bz-berlin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Islamwissenschaftlerin Lamya Kaddor hält viele Flüchtlinge für frauenfeindlich
Wissenschaftler warnen vor Aussterben der Giraffen
Klimawandel - Touristenattraktionen wie Great Barrier Reef vor dem Aus?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.06.2013 09:51 Uhr von Kanga
 
+23 | -8
 
ANZEIGEN
ich weiß gar nciht was alle haben..
wenn die sonne brüllen würde wie hulle..
dann jammern auch alle rum..
isset nass..jammern alle..
isset kalt..jammern auch alle..

irgendwie jammern alle immer nur noch rum..

ich find das wetter geil...
Kommentar ansehen
26.06.2013 10:04 Uhr von Shortster
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Kanga: Fast. Es könnte noch einen Hauch mehr Wind vertragen. Sonne und kein Wind ist ja schon oll. Aber Regen und kein Wind... das ist echt traurig ;-)
Kommentar ansehen
26.06.2013 10:06 Uhr von derSchmu2.0
 
+25 | -0
 
ANZEIGEN
Das mit dem Jammern hat aber einen etwas anderen Grund...
Die Übergänge sind einfach zu "krass".
Gab es mal Zeiten, wo der Sommer/Winter langsam über die Übergangsjahreszeiten Einzug erhielt, hat der Mensch hierzulande ja kaum Zeit, sich anzupassen.
Letzte Woche lag noch Schnee und nun knallt die Sonne mit 35° auf den Kopf.
Den einen fliegt der Kreislauf um die Ohren, den anderen geht das zu schnell und von daher wird gemeckert..
Kommentar ansehen
26.06.2013 10:06 Uhr von Lucotus
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Es gibt kaum etwas sinnloseres, als über das Wetter zu schimpfen.
Man kann keinerlei Einfluss darauf nehmen, also bleibt einem nichts anderes übrig sich damit abzufinden und sich entsprechend zu verhalten.

Verregneter Sommer, meinetwegen. Brennen zumindest keine Wälder ab.
Kommentar ansehen
26.06.2013 13:07 Uhr von quentar
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
in China haben die doch damals zur Eröffnung der Sommerspiele irgendwelche Kristalle in die Wolken geschossen damit die sich auflösen und es schönes Wetter ist.

Das sollte man hier mal bundesweit einführen!
Kommentar ansehen
26.06.2013 13:11 Uhr von mat123
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Wo bleibt die Klimaerwärmung, wenn man sie mal braucht?
Kommentar ansehen
26.06.2013 13:28 Uhr von LucasXXL
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Mein Gott nun ist es zwei Tage mal ein Wenig kühlen und schon Jammern alle. Warum erholt ihr euch nicht einfach von der Hitze, dann geht auch gleich weiter *lach*
Kommentar ansehen
26.06.2013 14:24 Uhr von Rekommandeur
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn man schon keine vernünftige News einliefern kann, schreibt man halt übers Wetter...Immer so...Sommerloch ?

[ nachträglich editiert von Rekommandeur ]
Kommentar ansehen
26.06.2013 14:37 Uhr von Shoiin
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@ mat123
Ist im Gange, die globalen Durchschnittstemperaturen steigen ja.
Kommentar ansehen
26.06.2013 17:32 Uhr von Nebelfrost
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ich frage mich wirklich wie so ein schund hier überhaupt durchgewunken werden kann. es gibt KEINEN siebenschläfertag!!! wieviel mal denn noch?!

siebenschläfer ist ein zeitraum und geht über mehrere tage hinweg, meist bezieht sich dies auf den zeitraum zwischen dem 3. und dem 10. juli. das ist die zeit, in der sich der jetstream über mitteleuropa legt. seine position, die er dann einnimmt, ist entscheidend für den weitern verlauf des wetters in mitteleuropa. liegt er weiter südlicher, dann ist das meist nicht so toll. liegt er weiter nördlich, können wir auf schönes wetter die nächsten wochen hoffen.

übrigens: die annahme laut volksmund, es würde sich bei siebenschläfer um einen einzigen tag (27. juni) handeln, ist so oder so falsch, selbst wenn dies nur der eine stichtag wäre. grund: die korrektur durch die kalenderumstellung vom julianischen auf den gregorianischen kalender im 16. jhd. wurde nicht mit beachtet. das was laut julianischem kalender der 27. juni war, ist laut gregorianischen kalender der 7. juli.
Kommentar ansehen
26.06.2013 20:14 Uhr von Humpelstilzchen
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Es ist Sommer, jedenfalls von der Jahreszeit her! Wer dieses Wetter schön findet, der sollte sich ne Kellerwohnung in Passau oder Ostdeutschland suchen! So ein verficktes Scheisswetter! Am besten die Heizung noch anschmeißen und den Sommer durch heizen, da freut sich doch der Brennstofflieferant! Scheiss die Wand an!
Kommentar ansehen
26.06.2013 21:17 Uhr von Rychveldir
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Also in Wien hatten wir letzte Woche 5 Tage lang ueber 30 Grad. Und verdammt nochmal es ist der 5. Tag des Sommers, wer macht denn jetzt schon wieder die Vorhersagen fuer den August?

Und selbst wenn Bauernregeln statistisch nachweisbar sind, heir geht es nicht um 80:20 oder 60:40 Trefferchancen sondern eher um 52:48, nur damit man sich das einmal vorstellen kann.
Kommentar ansehen
26.06.2013 22:48 Uhr von Lavendelle
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Ich habe mir mal einen Spaß jetzt daraus gemacht und auf 5 Wetterseiten geschaut, wie das Wetter am 03. Juli für Berlin wird. Komischerweise sind sich die verschiedenen Wetterseiten darüber nicht einig. Das Lustige ist, man schaue in 3 Tagen nochmals auf den 3. Juli und meist sehen die "Vorhersagen" dann plötzlich ganz anders aus.

Vorhersage für den 03.07.2013 in Berlin
Quelle wetter.com: ungestört sonnig, wolkenlos Höchstwerte 28°C
Quelle wetter.de: bewölkt, zeitweise Sonne, Höchstwert 23°C
Quelle donnerwetter.de: sonnig-bewölkt im Wechsel, Höchstwert 26°C
Quelle wetteronline.de: teils bewölkt, Höchstwert 24°C
Quelle wetter.net: hauptsächlich sonnig, vereinzelt Wolken, Höchstwert 26°C

Das Niederschlagsrisiko wurde mir von ca. 0-55% angezeigt. Jeder hat da seine eigene Meinung.
Manchmal denke ich, dass die Meteorologen morgens beim Kaffeetrinken Karten spielen, und wer gewinnt, darf sich ein Wetter aussuchen. Oder es wird gewürfelt, das kann natürlich auch sein.
Kommentar ansehen
27.06.2013 03:51 Uhr von Brotmitkaese
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ist ein ganz normaler Sommer für Deutsche verhältnisse^^

Guckt euch mal die Wetterdaten von vor 20 Jahren an, fast identisch :P

Wer durchgehend warm haben will muss in wärmere regionen ziehen..
Kommentar ansehen
27.06.2013 09:00 Uhr von George Taylor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Winter 12/13
Oktober 2012 - August 2013
Ich war dabei und überlebte!

Wäre ein T-Shirt wert, wa?^^
Kommentar ansehen
27.06.2013 09:04 Uhr von Rychveldir
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Lavendelle, du hast eine Vorhersage fuer einen einzelnen Ort in sieben Tagen hergenommen. Es ist voellig klar, dass dabei so etwas herauskommt.

Solche Abweichungen wirst du in mehr oder weniger starker Form immer sehen, wenn du so weit in die Zukunft schaust. Das Wetter ist ein dynamisches nichtlineares System und als solches ist jede Simulation instabil gegenueber kleinen Fehlern in den Anfangsbedingungen.

Das heisst in normalem Deutsch: jede Wettersimulation wird mehr oder weniger schnell vom echten Wetter abweichen und irgendwann komplett falsches Wetter vorhersagen. Dieser Zeitpunkt liegt je nach Wetterlage zwischen 5 und 10 Tagen in der Zukunft, weiter geht es einfach nicht.

Wenn du also hergehst und so einen Vergleich machst, dann musst du das am besten fuer viele Orte und an vielen Aufeinanderfolgenden Tagen und nicht nur fuer 7 Tage sondern fur 1, 2, ... 10 Tage machen. Du wirst feststellen, dass die Abweichungen nicht immer gleich gross sind. Meteorologen wissen von diesen Unschaerfen und zu diesem Zweck werden Ensemblevorhersagen erstellt.

Ein oeffentlich zugaengliches Beispiel findest du hier:
http://www.wetterzentrale.de/...

Die Kurven in der Mitte sind die Temperatur in 850 hPa (also ca 1500 Meter ueber dem Boden) und unten der Niederschlag. Man sieht, wie die einzelnen Modellaeufe, deren Anfangsbedingungen leicht voneinander abweichen, mit der Zeit immer mehr divergieren, sodass am Ende - nach 16 Tagen! - Werte von 0 bis 18 Grad angezeigt werden. Bereits am 3. Juli schwanken die Werte zwischen 8 und 13 Grad.

Noch schlimmer schaut es fuer den Niederschlag aus. Waehrend bei den ersten beiden Niederschlagsereignissen noch saemtliche Modellaeufe aehnlich nach oben ausschlagen, so sind es ab dem 5. Tag immer nur wenige Laufe, welche auch wirklich Niederschlag zeigen. Niederschlagsprognosen gehoeren zu den schwierigsten ueberhaupt.

Fuer Bodennahe Werte ist noch wichtig, ob es bewoelkt ist oder nicht. So nahe an der Sommersonnwende kann das schon mehr als 10 Grad ausmachen. Die Bewoelkung vorherzusagen ist enorm schwierig, speziell eine Woche im Voraus.

Natuerlich gibt es Ausnahmen, in denen eine Vorhersage ueber 7 Tage gut funktioniert, aber so punktuell und im Sommer bleiben das eben Ausnahmen. Aber gerade dieses Beispiel zeigt, wie enorm die Werte schon nach einem halben Monat abweichen und genau deswegen bekomme ich immer so einen Hals, wenn Leute hier mal wieder am 26. Juni den Sommer fuer tot erklaeren.

[ nachträglich editiert von Rychveldir ]
Kommentar ansehen
27.06.2013 09:05 Uhr von Moni1961
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Es gibt kein schlechtes Wetter, es gibt nur unpassende Kleidung
Kommentar ansehen
27.06.2013 19:35 Uhr von Humpelstilzchen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Der Sommer 2013
Ich war dabei, alle drei Tage!!!
Kommentar ansehen
28.06.2013 21:50 Uhr von Lavendelle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Rychveldir
Ich habe lediglich damit aufzeigen wollen, dass man nicht vorhersagen kann, wie das Wetter im August beispielsweise sein wird.
Schon allein deshalb, weil man aus unterschiedlichen Quellen unterschiedliche Vorhersagen erhält. Könnte man es sicher voraussagen, dann würde es bei allen Quellen dieselben Angaben geben.
Ich schaue mir auch das Wetter für andere Orte in völlig anderen Regionen in Deutschland an, allein schon wegen meiner Verwandten. Da erhält man dasselbe Ergebnis.
Ich weiß schon, wovon ich schreibe. Mit meinem Bildungsniveau und IQ sollte man das jedenfalls. ;-)

[ nachträglich editiert von Lavendelle ]
Kommentar ansehen
28.06.2013 23:51 Uhr von Rychveldir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wollte nur erklaeren, wie das Zustande kommt. Meteorologen haben auch noch nie Behauptet, eine 7-Tages-Prognose verlässlich und punktuell abliefern zu können :)