26.06.13 06:12 Uhr
 1.229
 

Ryanair plant Transatlantikflüge für zehn Dollar

Der Ryanair-Gründer Michael O´Leary ist ja schon länger als Sprücheklopfer bekannt, daher verwundern seine neuesten Aussagen wenig.

So will er in Zukunft mit seiner Fluggesellschaft Flüge über den Atlantik ab zehn Dollar anbieten, das Problem dabei ist, dass Ryanair keine geeigneten Flugzeuge hat.

Die Flotte von Ryanair besteht nämlich komplett aus Kurzstreckenflugzeugen und statt Mittel- und Langstreckenflugzeuge zu bestellen, hat Ryanair 175 weitere Kurzstreckenflugzeuge vom Typ Boeing 737 bestellt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Dukoff
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Dollar, Flug, Ryanair
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Immer mehr Rauschgift-Kriminalität an Deutschlands Schulen
EU-Verordnung: Leipziger Zoo muss chinesische Kleinhirsche töten
Düsseldorf: Wassersportmesse "Boot 2017" öffnet ihre Pforten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.06.2013 07:14 Uhr von Daffney
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Das sind ja gut 5-6 Mrd. € für 175 gebrauchte(!) 737. Sollte man da nicht vorher überlegen was man damit anstellen will?
Aber klar das ist Marketing. "Ich würde ja gerne Flüge für 10$ anbieten, dummerweise hat jemand aus Versehen Kurzstreckenflieger bestellt, das ist aber ärgerlich."
Kommentar ansehen
26.06.2013 07:17 Uhr von tobsen2009
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
wäre aber dennoch sehr schön wenn Ryanair auch Langstrecke anbietet, viele werden sich dann vielleicht auch mal Reise-Träume erfüllen können die bisher auf Grund der hohen Flugkosten so nicht möglich waren.

Obwohl ich mir schon gut vorstellen kann wie Ryanair das Problem mit der Mittelstreckenmaschine lösen möchte, einfach mehrmals runter und nachtanken, wird sicher lustig auf dem Weg über den großen Teich ;-) .. 1.Halt Irland > 2.Halt Island > 3.Halt Grönland > 4.Halt Kanada und wer möchte kann dann in Kanada den Wagen nehmen und in die USA einreisen.. so wird das inetwa mit den Mittelstreckenmaschinen funzen :D

[ nachträglich editiert von tobsen2009 ]
Kommentar ansehen
26.06.2013 08:48 Uhr von kingoftf
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@MingMing

Werbung, sonst nix, die bekommen NIEMALS eine Zulassung
Kommentar ansehen
26.06.2013 12:20 Uhr von Perisecor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
O´Leary ist nicht Ryanair-Gründer. Gegründet hat Ryanair - ganz überraschend - Tony Ryan.

Das schreibt aber schon die Quelle falsch.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

China total Perplex: Trump war nicht eingeplant
Berlin: S-Bahn-Kontrolleure zocken Fahrgäste ab
Familienpolitik: Einigung bei der Reform des Unterhaltsvorschusses


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?