25.06.13 21:16 Uhr
 268
 

Für Ross Brawn ist der Verlust des Young-Driver-Tests ein herber Rückschlag

Ross Brawn ist der Meinung, dass durch den Ausschluss vom Young-Driver-Test das Entwicklungsprogramm der Silberpfeile stark gefährdet ist.

So sagte er nun: "Wir hatten ein umfangreiches technisches Programm geplant. Wir schauen nun intern, wie wir den Verlust aufholen können, aber ich bin mir nicht sicher, ob uns das gelingt."

Red Bull und Ferrari sind hingegen, genau wie die Mehrheit der Fans, nach wie vor der Meinung, dass die Bestrafung für Mercedes viel zu gering ausgefallen ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Dukoff
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Verlust, Rückschlag, Bestrafung, Ross Brawn
Quelle: www.motorsport-total.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.06.2013 05:24 Uhr von montolui
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bestrafung: nehmt ihnen den Stern weg...
Kommentar ansehen
26.06.2013 08:11 Uhr von jschling
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
eigentlich hatte ich erwartet, dass man seitens Mercedes sagen würde: supi gelaufen, sche*ss was auf den Test, wir haben alles richtig gemacht weil wir cleverer sind als die anderen Teams

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?